AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Was wird geprüft?Montag startet Erzbischof Lackner Visitation der Kärntner Kirche

Erzbischof Lackner kommt mit einem Visitationsteam. Der Vorarlberger Bischof Benno Elbs ist dabei. Nach wie vor herrscht Stillschweigen über den Visitationsauftrag, also was konkret geprüft werden soll.

Erzbischof Lackner beginnt Montag mit der Visitation in Kärnten © APA/BARBARA GINDL
 

Jetzt geht es doch ein wenig schneller als es ursprünglich intern geplant war. Am Montag (14. Jänner) beginnt der Salzburger Erzbischof Franz Lackner im Auftrag Roms mit der apostolischen Visitation der Katholischen Kirche in Kärnten. Das wurde Freitag Mittag bekannt. Ursprünglich soll der 17. Jänner für den Start geplant gewesen sein. 

Lackner kommt mit einer Arbeitsgruppe. Der Vorarlberger Bischof Benno Elbs, er ist auch Psychotherapeut und gilt als erfahrener Mediator für schwierige Gesprächssituationen, ist öffentlich bereits bestätigt worden. Der Steirische Caritas-Direktor Herbert Beiglböck bestätigt seine Teilnahme, Christian Lagger (Leiter des steirischen Elisbethinen-Spitals) und der Münchner Theologe Helmuth Pree sollen ebenso im Team sein.

Nach wie vor unbekannt ist der konkrete Prüfauftrag, was in Kärnten zunehmend für Unmut sorgt. Geht es um die Ära von Bischof Alois Schwarz in Kärnten oder um die Sedisvakanz, die Phase ohne Bischof? Seit 1. Juli 2018 leitet Engelbert Guggenberger als Diözesanadministrator die Kärntner Kirche. Er steht auch an der Spitze der Aufklärungsarbeit des Systems Schwarz und hat wider die Weisung aus Rom den Prüfbericht dazu veröffentlicht. Seit dem Wechsel von Schwarz hat die interimistische Kirchenführung mit dem Domkapitel bereits weitreichende Korrekturen vorgenommen, damit Schieflagen im Bistum als millionenschweres Mensalgut des jeweiligen Kärntner Bischofs nicht mehr möglich und Kontrollen und Offenlegung der Zahlen künftig möglich sind.

 

Kommentare (1)

Kommentieren
47er
0
0
Lesenswert?

Ist St. Pölten eigentlich eine Straf-Diözese?

Bereits drei mir bekannte abtrünnige Bischöfe hatten, bzw. haben dort ihren Dienstbereich. Erwarte eigentlich von dieser Visitation wie immer nichts öffentlich Entscheidendes, bin aber gespannt, wie es mit Mons. Guggenberger weitergeht. Wird er für die Ehrlichkeit bestraft, für Aufdeckung von Vergehen, die andere begangen haben?

Antworten