AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

KärntenLandtag hob Immunität von FPÖ-Abgeordnetem auf

Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Klubobmann-Stellvertreter Leyroutz wegen Untreue und Geschenkannahme

Christian Leyroutz
Christian Leyroutz © KLZ/Weichselbraun
 

Der Kärntner Landtag hat am Donnerstag die Immunität des stellvertretenden, freiheitlichen Klubobmanns Christian Leyroutz einstimmig aufgehoben. Die Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft (WKStA) hatte den Antrag im Juni gestellt. Es geht um ein Ermittlungsverfahren zu einem Honorar der Klagenfurter Stadtwerke an Leyroutz, das angeblich zu hoch war. Leyroutz weist die den Vorwurf zurück.

130.000 Euro wurden 2012 für Verhandlungen über den Rückkauf von Anteilen an der Tochtergesellschaft "Energie Klagenfurt" vom Verbund bezahlt. Leyroutz war damals auch Aufsichtsrat. Der damalige Vorstandsdirektor gab die Zahlung frei, später kam aber ein Gutachter zu dem Schluss, dass 100.000 Euro zu viel gezahlt wurden. Die WKStA ermittelt wegen Untreue und Geschenkannahme, sagte Sprecher Konrad Kmetic am Donnerstag zur APA.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

georgXV
0
2
Lesenswert?

ENDLICH ...

...

Antworten
koko03
1
15
Lesenswert?

Richtig so ..

und hoffentlich wird bis zum letzten Cent aufgeklärt 👍👍

Antworten