Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

KärntenZwischenfall bei Landtagssitzung zur Verfassungsänderung

Gruppe von Jugendlichen der slowenischen Volksgruppe stimmte während der Landtagssitzung ein slowenisches Kärntnerlied an. Die Sitzung musste kurz unterbrochen werden.

Mindestens 24 Abgeordnete müssen der Abschaffung des Proporzes und der Nennung der Volksgruppe heute zustimmen
Mindestens 24 Abgeordnete müssen der Abschaffung des Proporzes und der Nennung der Volksgruppe heute zustimmen © KLZ/Traussnig
 

10.45 Uhr. Die Sitzung musste kurzfristig unterbrochen werden. Denn eine Gruppe von Jugendlichen der slowenischen Volksgruppe hat plötzlich begonnen, auf der Besuchertribüne ein slowenisches Kärntnerlied von Valentin Polanschek zu singen. "Lasst uns Nachbarn beim Nachbarn sein" lautet die Übersetzung sinngemäß.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

55e6ac3737167e203de9c41e999a5884
0
0
Lesenswert?

Bannmeile

wie zu Kaisers Zeiten.

Warum verstecken sich die Politiker vor dem Volk?

In der Schweiz da versammelt sich - zumindest in lokalen Angelegenheiten - gar das ganze Volk um Politik zu machen ...

Obrigkeitsstaat Österreich!

fans61
3
5
Lesenswert?

Zwar entbehrlich dieser Gesang heute im Landtag...

aber wir haben eine slowenische Volksgruppe, die anerkannt sein soll, und das ist gut so.

AlfredPain
4
9
Lesenswert?

SCHÖN,

dass es die SLOWENISCHE Volksgruppe in Kärnten gibt!
Mit kritischen, sangeskundigen Jugendlichen, die ein tolles Statement ihrer Kultur abgeben!!

klauka5563
18
13
Lesenswert?

.. AB nach SLOVENIEN !!!!

.. mit den " slov. JUGENDLICHEN " !!!!! dort können sie 24 Stunden am Tag " SINGEN " - OHNE Probleme ....

9e6981e4318143582fd9771017ede4f
4
17
Lesenswert?

Sie meinten wohl

mit den europäischen Jugendlichen. Jede Sprache die man erlernt hat ist etwas gutes. Mir sind diese Jugendlichen lieber als irgendwelche verkrampfte Abwehrkämpfer denen die Zeit und damit auch die Geschichte davonläuft. Es wird Zeit, dass man mit der slowenischen Volksgruppe auch bald das selbe unverkrampfte Miteinander pflegt wie mit Italien. Die hat man ja auch einmal als "unsere Feinde" bezeichnet....