AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Neuer MusikwettbewerbJunge Kammermusiker steigen in die Arena

Sieben Nachwuchs-Orchester kämpfen am Donnerstag um die Gunst des Publikums.

Anna Pflügl (Querflöte), Janez Müller (Querflöte), Clarissa Konzett (Harfe) © Artedea/ KK
 

Wie kann man heute bei jungen Menschen das Interesse an klassischen Musikkonzerten wecken? „Man muss zeigen, wie viel Spaß das Musizieren macht“, sagt Johannes Brummer. Während andere über das Desinteresse der Jugend am Konzertgeschehen klagen, stellt der stellvertretende Direktor des Konservatoriums gemeinsam mit dem Lions Club Klagenfurt einen hauseigenen Musikwettbewerb auf die Beine: In der „Artedea Arena“ spielen Donnerstagabend sieben Kammermusik-Ensembles im Alter von 18 - 25 Jahren um den Sieg. Zur Belohnung winkt ihnen nicht nur eine Trophäe, sondern auch ein Preisgeld in der Höhe von 2.500 Euro. Die international bunt durchmischten Formationen setzen sich aus Studierenden des Konservatoriums zusammen. Sie haben sich in einer Vorausscheidung gegen zwanzig Konkurrenten durchgesetzt und haben nun 15 Minuten Zeit, um sich zu beweisen.

Ensemble Mahler
Das Ensemble "Mahler" übt mehrmals pro Woche für den großen Auftritt. Foto © Artedea/ KK

Das Besondere an der Veranstaltung, die heuer erstmals stattfindet: Die Bühne verwandelt sich in eine Arena, mit Sitzreihen vor, neben und hinter den Musikern. „Wir wollen näher ans Publikum, weg von einem frontalen Setting“, erklärt Brummer. Und auch die Kleiderregeln der Teilnehmer werden gelockert: „Farben sind erwünscht.“ Neben der Fachjury rund um Paul Gulda darf auch das Publikum mit entscheiden. „Die Eintrittskarte wird zum Stimmzettel“, verrät Brummer. Neben dem musikalischen Eindruck zählt v. a. die Darbietung: „Der Funke muss überspringen.“

Artedea-Arena

Donnerstag, 17. Jänner 2019, 19.30 Uhr. Konzerthaus Klagenfurt.
Kartenvorverkauf: Konzerthaus und Landeskonservatorium.
Der Wettbewerb wird von Radio Kärnten live übertragen.



Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.