AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

TeatroKlagenfurter Szenebar öffnet künftig schon donnerstags

Das Teatro öffnet künftig schon donnerstags. Und damit die Party ins Laufen kommt, hat sich Gastronom Gert Höferer eine Konzertreihe für den Herbst ausgedacht.

Das Teatro öffnet künftig schon Donnerstags
Das Teatro öffnet künftig schon Donnerstags © Teatro
 

Laut mitgesungen wird am Freitag im Teatro ab 20 Uhr – und das bei freiem Eintritt. Inhaber Gert Höferer hat Greg Bannis engagiert. Der Sänger war acht Jahre lang Frontmann der legendären Discoband Hot Chocolate, entsprechend gibt es hundertprozentig alle Hits zu hören. Darunter fallen etwa „You Sexy Thing“, „Everyone is a Winner Baby“, „So You Win Again“ und „It Started With a Kiss“. „Abgesehen davon hat er einige Reggae-Songs, etwa von Bob Marley, im Repertoire.

Privat Gert Höferer (rechts) holt Greg Bannis am Freitag auf die Teatro-Bühne
Gert Höferer (rechts) holt Greg Bannis am Freitag auf die Teatro-Bühne © Privat
Dieser Freitags-Termin ist der Auftakt einer Konzertreihe, mit der Höferer in seinem 13. Jahr als Teatro-Wirt in den Herbst startet. Jeden Donnerstag wird es After-Work-Konzerte geben. Die Neffen von Tante Eleonor spielen in der kommenden Woche. Céline Roschek wird Anfang November aufgeigen. Die Bühne stellt Höferer zur nördlichen Wand des Lokales. So gehen die Künstler automatisch auf Tuchfühlung mit dem Publikum. „Wenn der Platz vor der Bar nicht reicht, kann man auch hinter der Bar stehen. Das ist bei uns sowieso gang und gäbe“, lacht Höferer.

Er verfolgt das Ziel, die Donnerstage in der Bar zu stärken. „Mir ist aufgefallen, dass unter der Woche in der Stadt nicht so wirklich was los ist. Ich probiere es nun mit einem Konzept von Konzerten bei freiem Eintritt. Wenn es aufgeht, dann werden wir das ganzjährig weiterführen“, sagt Höferer.

Kommentieren