Der Uhrmacher Josef Mairinger legte im Jahr 1893 den Grundstein für eine 130-jährige Familiengeschichte. Am damaligen Obstplatz, heute bekannt als Dr.-Arthur-Lemisch-Platz, eröffnete er ein Geschäft mit Spezialisierung auf den Verkauf und die Reparatur von Pendel-, Wand- und Taschenuhren aus Schweizer Produktion. Es folgten bewegte Jahre: Bereits zwei Jahre nach Eröffnung wurde im Geschäft eingebrochen. 1926 übernahm Neffe Georg Pall. Trotz der schwierigen politischen und wirtschaftlichen Lage der Kriegsjahre konnte er das Unternehmen weiterführen und wurde Innungsmeister.