"Guten Morgen, du wunderschönes Österreich!", postete die gebürtige Klagenfurterin Amira Pocher in ihrer Instagram-Story vor wenigen Tagen und machte dabei einen Schwenk mit dem Handy. Zu sehen war dabei die Kirche von Heiligenblut. Die 29-jährige Ehefrau von Comedian Oliver Pocher war wieder auf Heimaturlaub in Kärnten und genoss offensichtlich die Kärntner Bergluft. Zuletzt war die zweifache Mutter zu Silvester in Kärnten, genauer gesagt in Velden. Offensichtlich war der "Kärnten-Urlaub" aber nur von kurzer Dauer, für sie ging es dann weiter nach Italien (Venedig und Rom). Mittlerweile ist sie wieder in Österreich, genauer gesagt in Döllach. Dabei schwelgt die Moderatorin in Erinnerungen und zeigt in ihrer Instagram-Story, wo sie ihre Kindheit verbracht hat.

Die Klagenfurterin Amira Pocher weilte für wenige Tage wieder in ihrer Kärntner Heimat, bevor es für sie für wenige Tage nach Italien ging. Aktuell ist die 29-Jährige aber wieder in Kärnten.
Einmal ging es für Pocher nach Italien und wieder zurück nach Kärnten
© Instagram/Amira Pocher
Amira Pocher schwelgt in Erinnerungen
Amira Pocher schwelgt in Erinnerungen
© Instagram/Amira Pocher

Amira Pocher ist in Klagenfurt geboren und aufgewachsen. 2016 lernte sie Oliver Pocher über die Dating-App Tinder kennen. 2019 haben sie geheiratet und sind jetzt Eltern von zwei Söhnen. 2020 hat die Kärntnerin eine eigene Modekollektion auf den Markt gebracht. Zuletzt machte die Unternehmerin, die unter anderem auch ihrer eigenen Nagellacklinie hat, bei der RTL-Sendung "Let's Dance" mit.

Sie ist erfolgreiche Moderatorin und Podcasterin. Neben "Die Pochers hier!" macht sie auch ihren eigenen Podcast "Hey Amira!", in welchem sie Themen behandelt, die sie mit Olli nicht besprechen kann, wie sie schreibt.