"Kostenersparnis"Klagenfurt holt ausgelagerte Immobilien nun zurück

Vizebürgermeister Philipp Liesnig (SPÖ) will 2005 gegründete „Klagenfurt Immobilien KG“ nach 16 Jahren auflösen.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Immobilie des Stadtgartenamts Klagenfurt: Rückholung in den Wirkungsbereich der Stadt geplant
Immobilie des Stadtgartenamts Klagenfurt: Rückholung in den Wirkungsbereich der Stadt geplant © Koschat
 

Rückführen statt ausgliedern: Klagenfurts Vizebürgermeister Philipp Liesnig (SPÖ) schlägt eine für die Politik bisher ungewohnte Richtung im Umgang der öffentlichen Hand mit Vermögenswerten ein. Er will die „Landeshauptstadt Klagenfurt Immobilien KG“, 2005 von der Stadtpolitik zur Ausgliederung von Infrastruktur-Immobilien gegründet, auflösen.
Die Bilanzsumme der stadteigenen Gesellschaft beträgt immerhin fast 40 Millionen Euro, was laut „Firmencompass“ auch in etwa der Summe der Verbindlichkeiten gegenüber der Landeshauptstadt entspricht. Gegründet wurde die Gesellschaft mit dem Zweck der Sanierung, des Baus, der Finanzierung, der Vermietung sowie der Erhaltung städtischer Immobilien.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

ronny999
1
0
Lesenswert?

Ein roter Schaumschläger -

wetten?

hermyne
0
1
Lesenswert?

SPANNEND

Bin gespannt, ob der Bürgermeister von Fischl da etwas dagegen haben wird.

oscar71
0
4
Lesenswert?

Der gefällt mir immer mehr.

...

alwin
0
6
Lesenswert?

Warum wird " ausgelagert"?

Natürlich um gut dotierte Posten zu schaffen.......

VH7F
1
4
Lesenswert?

Abrakadabra, und das Geld ist da?

Der Zauberer von Klagenfurt?

Lowraider
2
13
Lesenswert?

Liessnig der neue Bürgermeister

Liessnig macht Sachen die hat Scheider noch nie gehört !
Liessnig will auch den lake side Park erweitern, um Arbeitsplätze zu schaffen! Scheider möchte dort lieber einen Abgangsbetrieb bauen ! Usw ….

archiv
0
9
Lesenswert?

Wer kennt sich da aus? Und ...


... warum ist das jetzt möglich?

- Auch "soll die Übertragung der Vermögenswerte an die Stadt Klagenfurt" „unentgeltlich und ohne Übernahme finanzieller Belastungen“ erfolgen?

- Warum wurde das nicht schon von seinen Vorgängern geprüft/eingeleitet?

- Und wer ist konkret für den angegebenen bisherigen Mehraufwand (Schaden?) verantwortlich und möglicherweise haftbar zu machen?

- Usw, ....