Dancing Stars 2021Jasmin Ouschan: "Die Rumba ist der Tanz der Liebe"

Das Klagenfurter Billard-Ass Jasmin Ouschan will die Jury am Freitag mit einer Rumba überzeugen. Sie trainiert täglich mehrere Stunden. Die größte Herausforderung besteht für sie im Loslassen. "Man muss die Emotion spüren", sagt sie.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Dancing Stars 2021
Dancing Stars 2021 © (c) ORF (Günther Pichlkostner)
 

Bei der ORF Show Dancing Stars kommt die Klagenfurter Billard-Spielerin Jasmin Ouschan gut an: Letzte Woche tanzte sie mit Florian Gschaider in die dritte Runde. Am morgigen Freitag wollen die beiden die Jury mit einer Rumba überzeugen. Getanzt wird zu dem Song "Can´t wait until tomorrow" von Max Mutzke.
Bei der Rumba handelt es sich um einen Paartanz kubanischer Herkunft. "Das ist der Tanz der Liebe. Es ist ein sehr schöner femininer und weiblicher Tanz. Manche bezeichnen ihn auch als Moment vor dem Kuss", sagt Ouschan, die sich bei den Dancing Stars einer ganz neuen Challenge stellt.  Sie trainiert täglich mehrere Stunden für ihren Auftritt. "Es ist ein hochintensives Training, das viel Kraft abverlangt", verrät sie.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!