Mehr als 100 TeilnehmerKlagenfurter Jugendliche gingen wieder für das Klima auf die Straße

123 Jugendliche, Studierende, aber auch Eltern mit Kindern nahmen am Freitag bei der Demonstration von "Fridays for Future" teil. Die Politik müsse endlich aktiv werden.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Demo Fridays For Future Klima Zukunft Klagenfurt September 2021
Demo Fridays For Future Klima Zukunft Klagenfurt September 2021 © (c) Markus Traussnig (Markus Traussnig)
 

Ausgehend von der Initiative Fridays For Future fand heute der achte weltweite Klimastreik statt. Darunter auch in Klagenfurt und in Villach. Um 11 Uhr startete die Demonstration am Heiligengeistplatz in Klagenfurt und endete vor dem Haupteingang der Landesregierung. 123 Personen nahmen daran teil. Die Situation vor Ort lief weitestgehend friedlich ab. Obwohl keine Maskenpflicht angedacht war, wiesen die Organisatorinnen Lena Woschitz und Selina Manneck die Menschen immer wieder darauf hin, einen Sicherheitsabstand einzuhalten und, sollte dieser nicht gegeben sein, eine Maske zu tragen. Trotzdem forderte ein Mitarbeiter der Landesregierung die Demonstrierenden auf, den Vorplatz zu verlassen. Doch die Organisatorinnen blieben standfest und ließen sich davon nicht beirren. 

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!