Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Mountainbiken am Kreuzbergl54 Prozent fordern mehr Kontrollen

In einer Umfrage der Kleinen Zeitung forderten 54 Prozent der Teilnehmer stärkere Kontrollen der Mountainbiker auf dem Kreuzbergl. Es wurde aber auch der Ruf nach legalen Strecken laut, zum Beispiel auf der Schleppe Alm.

Das Thema "Mountainbiken am Kreuzbergl" polarisiert.
Das Thema "Mountainbiken am Kreuzbergl" polarisiert. © Elisabeth Peutz
 

Das Mountainbiken in den Wäldern hat stark zugenommen - auch rund um Klagenfurt. Ein Trend, der für die Natur nicht ohne Folgen bleibt. Waldbesitzer und Jäger klagen über illegale Strecken, aufgescheuchte Wildtiere und beschädigte Forste. Auf der anderen Seite mangelt es an Alternativen, um den Mountainbike-Sport legal auszuüben. Denn das Radfahren in den Wäldern ist, laut Forstgesetz, nur auf explizit freigegebenen Strecken erlaubt.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren