Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

60 Jahre Delikatessen JägerVon der Greisslerei zum Web-Shop für Spezialitäten

1961 begrüßte Alois Jäger seinen ersten Kunden. Heuer wird die dritte Generation „Delikatessen Jäger“ übernehmen. Die persönliche Beratung im Feinkostladen ist wichtiger als je zuvor.

Erwin Jäger mit Angestellten und Tochter Doris (rechts).
Erwin Jäger mit Angestellten und Tochter Doris (rechts). © SCHILD
 

Den meisten Klagenfurtern ist das Lebensmittelgeschäft „Delikatessen Jäger“ ein Begriff: Dort gibt es auf einer Fläche von nur 120 Quadratmetern 3000 Artikel des täglichen Bedarfs. Darunter finden sich zahlreiche, von Hand zubereitete Spezialitäten.
„Besonders beliebt sind das Roastbeef, der Schweinsbraten, der Heringssalat und die Aufstriche, vom Frühlingskäse bis zur Sauce Tartare. Dafür werden die Kräuter noch mit dem Messer geschnitten. So bleibt der volle Geschmack erhalten“, sagt Erwin Jäger, der das Geschäft 1987 von seinem Vater Alois übernommen hat.
Dieser führte ab 1961 eine 40 Quadratmeter große Greisslerei in der Radetzkystraße 8. 1971 bezog der Familienbetrieb neue Räumlichkeiten in der Radetzkystraße 38-40 am Kreuzbergl in Klagenfurt.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.