Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

KlagenfurtBaby in Mülltonne: Mutter steht vor Gericht

Am kommenden Donnerstag muss sich eine 36-Jährige am Landesgericht Klagenfurt verantworten. Laut Anklage hat sie versucht, ihren neugeborenen Sohn zu töten.

In einer dieser Restmülltonnen in einer Wohnanlage in Klagenfurt wurde 2016 das Baby entdeckt
In einer dieser Restmülltonnen in einer Wohnanlage in Klagenfurt wurde 2016 das Baby entdeckt © KLZ/Rothauer
 

Mehr als vier Jahre nachdem eine Frau in Klagenfurt ihr neugeborenes Kind in eine Mülltonne gelegt hatte, konnte die Mutter heuer ausgeforscht werden. Es handelt sich um eine 36 Jahre alte Kärntnerin. Sie muss sich am kommenden Donnerstag, 26. November, am Landesgericht wegen versuchter Tötung eines Kindes bei der Geburt verantworten.

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass zu diesem Artikel keine Kommentare erstellt werden können.

Forenregeln lesen