Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Zur Einsamkeit in der GroßstadtHilferufe an die falsche Adresse

Zwei Fälle in Klagenfurt zeigen, dass Einsamkeit kein Phänomen der Großstadt ist.

© KLZ
 

Zehn Mal drückte eine Frau in einem Klagenfurter Hochhaus in den vergangenen Wochen den Knopf für den Feueralarm. Zehn Mal rückte die Feuerwehr mit Blaulicht und schwerem Gerät an. Alleine: Gebrannt hat es nie. Denn der Notruf war eigentlich ein Hilferuf auf anderer Ebene. Die Frau, alleine und gehbehindert, wusste sich nicht anders zu helfen, auf Schreie hätten die Nachbarn nicht reagiert, erklärte sie einem Feuerwehrmann. Ihr Anliegen? Kein Konkretes, es war vielmehr die Einsamkeit, die sie nicht aushielt.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren