Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Streit um Schloss Seltenheim"Wir stimmen sicher gegen einen Hubschrauber-Landeplatz"

Unternehmer Walter Mosser möchte bei Schloss Seltenheim einen Hubschrauber-Landeplatz einrichten. Ein Ansinnen, das die Politik rotieren lässt.

© Nikolaus Neureiter
 

Mehr als 50 Punkte standen am Dienstag auf der Tagesordnung der Sitzung der Kärntner Landesregierung. Bei keiner einzigen Abstimmung fehlte ein Mitglied – bis es zum strittigen Punkt kam, als darüber befunden wurde, dass das Genehmigungsverfahren für einen dauerhaften Hubschrauberlandeplatz bei Schloss Seltenheim ohne Umweltverträglichkeitsprüfung durch den Magistrat Klagenfurt durchgeführt werden kann. Da fehlte Umweltlandesrätin Sara Schaar plötzlich – um hinterher dem Naturschutzbeirat einen Einspruch gegen diese Entscheidung zu empfehlen. Ihre Erklärung: Ihr Abstimmungsverhalten in der Landesregierung sollte kein Präjudiz für den Naturschutzbeirat sein. Unausgesprochene Erklärung: Das Anliegen des Unternehmers Walter Mosser war zuvor so im Koalitionsausschuss auf Landesebene zwischen SPÖ und ÖVP besprochen.

Kommentare (4)

Kommentieren
Schauplatz
6
63
Lesenswert?

Unglaublich und eine Frechheit par excellence

Während die Bevölkerung auch in entlegenen Gebieten aus Umweltschutzgründen auf den öffentlichen Verkehr gedrängt wird und eine Fahrt zur Arbeit auch mit zwei Stunden in eine Richtung laut Politkern zugemutet werden kann, da soll eine private Landestelle genehmigt werden. Abgesehen davon, dass der nächste Flughafen locker in 15 Minuten erreicht werden kann, ist es allein aus Umweltschutzgründen unfassbar, dass es in der Landesregierung darüber Diskussionen gibt. Ist den politischen Verantwortlichen da ins Gehirn geschi…..en worden oder haben sie bis auf Frau Schaar jedes Gespür verloren? Es gibt genug große Probleme im Land und auch Herrn Mosser ist eine Anfahrt zum Flughaben mehr als zumutbar und ich bin dafür, dass die 30 genehmigten Anflüge pro Jahr im Sinne des Umweltschutzes, der doch für alle Bürger dieses Landes gelten soll, entzogen werden.

wjs13
0
4
Lesenswert?

Über noch etwas läßt kann man sich nur wundern

Die Tultschniger sind geschlossen dagegen, nicht nur wegen des Lärms sondern auch wegen des Wertverlusts von deren Immobilien (entsprechend gewinnt die Mosserimmobilie an Wert). Nur eine Tultschnigerin, unsere geliebte Bürgermeisterin, unterstützt die Umwidmung.
Honi soit qui mal y pense

Bond
5
71
Lesenswert?

Koalitionsausschuss

Ein Privat-Hubschrauber war Angelegenheit des Koalitonsausschusses von SPÖ und ÖVP ? Gehts noch? Habts sonst keine Sorgen außer Millionären zu Willen zu sein? Brauchen sie zu lange mit dem SUV zur Jagd?

go
17
0
Lesenswert?

Neid und Missgunst ...

... ist die höchste Anerkennung die man in Österreich bekommen kann 🙂