Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Strandbad KlagenfurtToilettenspülung im Männer-WC sorgt für Diskussion

Die Toilettenspülung der Pissoirs verbrauche zu viel Wasser, kritisiert ein Badegast im Strandbad.

Die WC-Spülung in der Männertoilette sorgt für Diskussionsstoff.
Die WC-Spülung in der Männertoilette sorgt für Diskussionsstoff. © Braunecker
 

Ein Badegast ortet eine „unnötige Wasserverschwendung“ in der Männertoilette im Nordtrakt des Klagenfurter Strandbades: „Die Wasserspülung bei den Pissoirs wird von einem Lichtschranken gesteuert“, sagt er. „Aber nicht einzeln, sondern zentral. Sobald sich nur eine Person einem der Becken nähert, gibt die Lichtschranke das Signal zur Spülung aller acht Becken. Die Spülung startet von Neuem, wenn der Benutzer das Pissoir verlässt.“ Der Mann schlägt ein Drosselventil zur Reduzierung der Spülmenge vor.
„Die Steuerung der Urinale erfolgt aus hygienischen Gründen bewusst zentral“, sagt Bäderchef Gerald Knes. „Es macht fast keinen Unterschied, ob wir zentral steuern oder pro Urinal, da die Nutzer an den Urinalen vorbei gehen und somit einzelne Steuerungen ebenso auslösen würden.“ Der Wasserfluss sei auf ein nötiges Mindestmaß reduziert.

Kommentare (8)

Kommentieren
Civium
1
23
Lesenswert?

Die Welt muss es erfahren, hoch lebe der

Journalismus!!!!

harri156
1
27
Lesenswert?

Schlage eine Volksabstimmung

für dieses Problem vor. Vielleicht stellt die KLEINE, für die Berichterstattung, eine Sonderausgabe zur Verfügung.

Werte
1
28
Lesenswert?

Traurig

Ist traurig, dass man sich medial mit so einem Problem befasst! Habt ihr sonst nichts zu tun?

himmel17
17
9
Lesenswert?

Um die Ecke gedacht

Vor 51 Jahren fand die erste Mondlandung statt. Und trotzdem ist es heute - trotz des technischen Fortschritst - den Verantwortlichen im Strandbad nicht möglich eine effiziente, sparsame Toilettenspülung installieren zu lassen. Woanders funktionieren Toilettenspülungen ja auch richtig. In einer Wegwerfgesellschaft haben auch Wasser und Brot keinen Wert mehr.

pianofisch
4
33
Lesenswert?

Klospülung.

Dass die KLZ diesen Artikel bringt, ist der Tiefpunkt. Die Ausgabe werd ich - mit ganz viel Wasser - das Klo hinabspülen!

Cop42
5
37
Lesenswert?

Würde mich nicht wundern,

wenn diese Angelegenheit auch dem ORF bei Kärnten-Heute einen Beitrag wert wäre........ - Sorgen haben die Leute, aber echt!!!

Civium
1
10
Lesenswert?

Vielleicht würde

Kärnten heute dann statt 5 Minuten 7 Minuten dauern!!

Sicherheitsfachkraft
4
41
Lesenswert?

Mah, mich wundert nix mehr?

Wie hoch sind die Wasserkosten für diese Urinale pro Jahr?
Höchstwahrscheinlich nicht so hoch, wie alleine dieser Artikel gekostet hat. Arbeitszeiten von Reportern, von Kritikern, von Knes ....... u.s.w. !
Hat die Welt wirklich keine ernsteren Sogen mehr????????