Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Stille Heldin KlagenfurtSie hilft den Tieren beim Start in ein neues Leben

Sabrina Spielvogel hilft am Grafensteiner Melcherhof aus, wo sie auch die geretteten Tiere trainiert.

Sabrina Spielvogel mit Schweinen, die sich am Melcherhof nicht mehr fürchten, vom Besuch zum Essen getötet zu werden.
Sabrina Spielvogel mit Schweinen, die sich am Melcherhof nicht mehr fürchten, vom Besuch zum Essen getötet zu werden. © SCHILD
 

Auf einem Bauernhof bringt sich Sabrina Spielvogel ehrenamtlich ein. Die Techelsbergerin hilft im Grafensteiner Melcherhof, dem vom Verein für Tier- und Naturschutz betriebenen Gnadenhof, nicht nur beim Ausmisten des Stalles, in dem 65 Schweine, 18 Schafe, 14 Kaninchen, 13 Ziegen, acht Ponys, drei Großpferde, zwei Esel und ein Lama zu ihrem großen Glück einen Lebensplatz gefunden haben.
„Sonst wären sie vermutlich schon tot. Aber hier haben sie es gut und auch ich freue mich, wenn ich sehe, wie die Tiere aufblühen, wenn sie sehen, dass sie gemocht werden“, sagt die ausgebildete Tiertrainerin. Vor zwei Jahren machte Spielvogel ihr Praktikum zur Tiertrainerin auf dem Melcherhof. Seither ist sie mindestens einmal pro Woche ehrenamtlich mehrere Stunden auf dem Gelände in Truttendorf.
Bei ihr lernen die Schafe zum Beispiel, an der Leine zu gehen. Die Schweine machen ein Target-Training. „Da laufen sie einem auf einem Stab befestigten Tennisball hinterher. Sie lernen auch ‘Sitz’ und ‘Platz’ wie Hunde“, erklärt die Tierliebhaberin, die in Schwarzendorf in der Gemeinde Techelsberg eine Hundepension betreibt und mobile Tiertrainingskurse veranstaltet.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren