Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

CoronaPolizei kontrolliert Veranstaltungen in Klagenfurt

Bei Konzerten, etwa in der Osterwitzgasse, gelten Abstandsregeln.

Die Polizei ist für die Kontrolle von Veranstaltungen verantwortlich.
Die Polizei ist für die Kontrolle von Veranstaltungen verantwortlich. © Daniel Raunig
 

Seit Ende Mai findet die Veranstaltungsreihe „Kummt´s eina“ in der Osterwitzgasse statt. Diesen Samstag, um 19.30 Uhr, wird der Klagenfurter Sänger Ramon Miles auftreten. „Dies ist eine Einladung, in die Gasse zu kommen, in einem der Wirtshäuser Platz zu nehmen und Konzerten zu lauschen“, ist auf der Homepage visitklagenfurt.at zu lesen. Angesichts neuer Corona-Fälle in Kärnten wirft das die Frage auf, ob in der Osterwitzgasse genügend Platz ist, um den Sicherheitsabstand zwischen den Besuchern zu wahren. „Die Veranstaltung findet in den Gastgärten, also im Freien, statt. Die Besucheranzahl ist auf 100 begrenzt“ beruhigt Joachim Kostwein von der „Kosterei“. „Sollten Besucher auf der Straße zu dicht nebeneinanderstehen, weisen wir auf die Distanzregeln hin.“

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren