AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Am Freitag sollte man das schöne Wetter noch einmal ausnutzen

Tagsüber ändert sich wenig, doch das Hoch zieht langsam weiter. Die Temperaturen liegen nach einer frostigen Nacht zwischen 0 und +5 Grad.

© Kleine Zeitung/Helmuth Weichselbraun
 

Vorerst ändert sich wenig, mild. Das so wetterbestimmende Hoch zieht langsam ostwärts weiter, bleibt aber noch tonangebend. Damit scheint nach Auflösung lokaler Nebelfelder noch verbreitet die Sonne. Die Nebelfelder im Wörtherseeraum werden tendenziell mehr. Abgesehen vom Nebel ziehen mitunter einige harmlose Wolkenfelder über den Himmel. Damit steht uns ein weiterer Wintersporttag mit Sonne und einer guten Fernsicht in den Skigebieten ins Haus. "Die guten Bedingungen sollte man nochmals auszunutzen, denn das Skiwetter wird am Samstag schlechter werden!", verspricht der im Dienst befindliche Meteorologe Werner Troger. Die Temperaturen liegen nach einer frostigen Nacht tagsüber weiterhin zwischen 0 Grad in schattigen Tallagen bzw. nebligen Beckenlagen und über +5 Grad in sonnigen Hanglagen.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.