AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Keine Zigaretten mehrBrücken der Strandbäder werden rauchfrei

Rauchfreie Zonen gab es in den Wörthersee-Bädern schon bisher. Heuer wird auch auf den Brücken der Bäder in Klagenfurt, Pörtschach und Krumpendorf ein Rauchverbot eingeführt.

Jetzt weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Ihr Testabo beinhaltet:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Zugriff auf die Smartphone App
  • Test endet automatisch nach 4 Wochen
Aschenbecher auf dem Steg gehören in Zukunft der Vergangenheit an.
Aschenbecher auf dem Steg gehören in Zukunft der Vergangenheit an. © Helge Bauer
 

Kurz vor Beginn der neuen Saison lassen mehrere Strandbäder im Großraum Klagenfurt mit einer neuen Baderegel aufhorchen: Ab heuer ist das Rauchen auf den Brücken untersagt. Neben den drei Klagenfurter Strandbädern setzen auch die Bäder in Pörtschach und Krumpendorf auf rauchfreie Zonen. Sie folgen damit dem Beispiel von Bibione: In dem italienischen Badeort wurde heuer auf dem gesamten Strand ein Rauchverbot eingeführt.

Kommentare (9)

Kommentieren
harry
0
0
Lesenswert?

unser größtes Problem?

*die Straßen desolat
*rote Welle mit dem angeblich modernsten Ampelsystem Europas
*Mißwirtschaft beim Magistrat und ausgegliederten Betrieben
*keine Kontrollen der Bauwirtschaft beim Feinstaubverursachen
*Stadtgartenmitarbeiter mit Laubbläsern
*Gasthäuser die Schweinsbraten und Alkohol verabreichen
*Fettleibigkeit
*Drogenverkäufer flächendeckend bei der Arbeit
usw.....

Antworten
Civium
0
4
Lesenswert?

Es wurde auch nie kontrolliert

ob jemand Aschenbecher verwendet, das muss man auch festhalten.

Antworten
Civium
0
6
Lesenswert?

Ok lassma den Aschenbecher und die Zigaretten zuhause

und jene die die Tschick ins Wasser geschmissen haben, werden darin gehindert!
Es ein Gewinn für die Gesundheit von Fischen den Wasservögeln und die Badegäste!!!

Antworten
wjs13
5
11
Lesenswert?

Ist ja super

jetzt liegen dann die ekeligen Tschikstummel im Strandbad auf den Wiesen und im Sand wo die Kinder spielen.
Wieso nicht im gesamten Bad, oder noch besser, im gesamten öffentlichen Raum verbieten.
Zur Einführung muss jeder Raucher, analog den Hundehaltern, sein Tschiksackerl mitführen und wer seinen Tschik einfach wegwirft wird wie in Singapur mit EUR 50,- bestraft. Wäre endlich eine sinnvolle Aufgabe für die Stadtsheriffs.

Antworten
ichbindermeinung
8
8
Lesenswert?

sehr gute Entscheidung

und jetzt noch ein österreichweites Werbeverbot für alle alkohol. Getränke und Glücksspiele aller Art u. Kriegsspiele zum Schutz der Kinder u. Jugendlichen, denn dies ist auch schon längst überfällig

Antworten
Seiddochnettzueinander
3
18
Lesenswert?

Endlich!

Manche Raucher sind einfach rücksichtslos.
Tschick im Wasser, in den Holzritzen - überall.
am besten einfach Raucherzonen machen.
Auch sollte man ihnen das Tschik im Guli entsorgen abgewöhnen.
Landet dann im Wasserkreislauf.

Antworten
Jamestiberius
4
11
Lesenswert?

Ja eh...

Jahrzehnte zu später, aber ja, besser spät als nie.

In der Gastronomie dann sicher schon vor dem Jahr 2035.

Antworten
Civium
0
8
Lesenswert?

Glaubens wirklich

die werden bis 2035 regieren? S schreck lass nach!

Antworten
koko03
3
20
Lesenswert?

BRAVO 👏👏👏👏👏👏👏👏👏👏👏

.

Antworten