AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Klagenfurt200 Euro Finderlohn: E-Bike vor den Augen der Messebesucher gestohlen

Am Samstag wurde das zweifach abgesperrte E-Bike eines Klagenfurter Pensionisten am Abstellplatz vor der Klagenfurter Freizeitmesse gestohlen.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Bei dem gestohlenen Fahrrad handelt es sich um ein knallgrünes Kalkhoff Endeavour-Bike.
Bei dem gestohlenen Fahrrad handelt es sich um ein knallgrünes Kalkhoff Endeavour-Bike. © privat
 

Unerfreuliche Folgen hatte der Besuch der Freizeitmesse am Samstag, den 6. April, für einen Klagenfurter Pensionisten. Der E-Biker und seine Frau stellten ihre Fahrzeuge um 14 Uhr vor dem Messeeingang in der St. Ruprechterstraße ab - und zwar am vorgesehenen Radplatz.

Mit zwei Schlössern zusammen gehängt verließen wir die Räder, und glaubten, alles richtig gemacht zu haben.

Franz Nieddu
Als das Paar jedoch drei Stunden vom Messebesuch zurückkehrte, traute es seinen Augen nicht: Nur noch eines der Räder befand sich - unabgesperrt - am Abstellplatz. Das andere Bike sowie die beiden Schlösser waren verschwunden. "Ich erleide einen großen Verlust", sagt Franz Nieddu, der das Endeavour-Bike im Wert von 2.800 Euro erst vor drei Wochen gekauft hatte.  "Auf dem Computer des Fahrrades befanden sich erst 68 Kilometer." Das Paar meldete den Diebstahl sofort bei der Polizei, vom Dieb fehlt jede Spur. Nieddu bittet bei der Suche um die Hilfe der Bevölkerung: "Ich bin gerne bereit, einen Finderlohn von 200 Euro bei der Auffindung zu zahlen."

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.