AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

KlagenfurtFPÖ: "Unglaubliche Entgleisung der Bürgermeisterin"

Entsetzen nach einer verbalen Entgleisung der Klagenfurter Bürgermeisterin Maria-Luise Mathiaschitz (SPÖ) im Stadtsenat. Sie soll Gemeinderätin einen Flug mit der Ethiopian Airlines gewünscht haben.

Jetzt weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Ihr Testabo beinhaltet:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Zugriff auf die Smartphone App
  • Test endet automatisch nach 4 Wochen
Bürgermeisterin Mathiaschitz weist die Vorwürfe der FPÖ zurück © Markus Traussnig
 

Im Klagenfurter Rathaus gehen die Wogen hoch. Beim Klagenfurter Stadtsenat am Dienstag habe es laut Stadtsenatsmitgliedern eine massive verbale Entgleisung der Bürgermeisterin Maria-Luise Mathiaschitz (SPÖ) gegeben. In der Diskussion um eine mögliche Veräußerung der Parkplätze bei an Kino-Betreiber Laas, kam die Sprache auf Gemeinderätin Evelyn Schmid-Tarmann (Grüne) und ihre vehemente Ablehnung eines Verkaufs. Vizebürgermeister Wolfgang Germ (FPÖ) scherzte daraufin, er würde Schmid-Tarmann den Entspannungs-Coach Martin Winterheller verordnen. Mathiaschitz soll darauf lachend gesagt haben: "Damit sie nicht mehr zurück kommt, mit der Ethiopian Airlines."

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Musicjunkie
6
2
Lesenswert?

So ein unterirdisches Niveau trau ich den Freiheitlichen zu, aber ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, das Frau Mathiaschitz solch eine Aussage tätigen würde.

--

Antworten
schaerdinand
10
15
Lesenswert?

die blauen moralapostel!

allein wenn ich daran denke was diese f-truppe unter haider, scheuch und dörfler dem land kärnten angetan hat - wird mir schlecht. schweigen bis in alle ewigkeit wäre angesagt.

Antworten
Hieronymus01
12
17
Lesenswert?

Stimmt

Bei den laufenden verbalen Entgleisungen von FPÖ Politikern schweigen ihre Parteikollegen oder schmunzeln mit vorgehaltener Hand.
Aber wehe eine Entgleisung einer anderen Partei, dann schreien sie was das Zeug hält.

Antworten
reschal
7
14
Lesenswert?

Wer ohne Sünde ist, werfe den ersten Stein.

Dieser Satz soll die mögliche Entgleisung der Bgm keinesfalls entschuldigen. Vielmehr die Blauen an ihre eigenen Untergriffigkeiten erinnern. Davon gibt es Hunderte - in den verschiedensten Gremien unserer Gemeinden, Länder und des Bundes.

Antworten
koko03
8
16
Lesenswert?

Die BLAUEN ...

müssen sich aufregen 🙈🙈Das ist ja
genau deren Niveau 🤣🤣🤣

Antworten
archiv
3
17
Lesenswert?

Wenn die "Wogen" hoch gehen, könnte vielleicht einmal ...


.. auch über die hohen Energiepreise, die explodierenden Miet- und Betriebskosten etc. gesprochen werden - oder?

Antworten
localost
8
13
Lesenswert?

Wer oder was ist ÄTHOPIEN?

Oder liest die Artikel überhaupt niemand mehr Korrektur?

Antworten
mrhesch
11
57
Lesenswert?

Die Blauen

können nicht entgleisen, die sind nie auf Schiene!

Antworten
gintonicmiteis
48
23
Lesenswert?

Die Geschichte wiederholt sich...

Wie in den 1930er-Jahren, als man Kritiker auch den Tod wünschte...

Ich fordere auch den sofortigen Rücktritt von Mathiaschitz - aber nicht nur, wegen ihrer fragwürdigen Rhetorik, sondern weil sie diese Stadt auf unglaubliche, demokratiefeindliche Weise gegen das Interesse der Bevölkerung verscherbelt!

Und ihren Schoßhund Franky kann sie gerne gleich mitnehmen...

Antworten
gintonicmiteis
33
20
Lesenswert?

und wetten, dass die Tonbandaufzeichnung genau bei dieser Stelle

zufällig einen "Fehler" haben werden oder jemand unverständlich drübernuschelt... in dieser Stadt kennen wir die Methoden ja schon.

Antworten
ronny999
5
6
Lesenswert?

Methoden

der FPÖ kennt auch jeder - peinlich, dass der FPÖ nichts mehr einfällt - warum singt der Herr Scheider kein Lied und Herr Germ jodelt dazu - damit bei der FPÖ was weitergeht!

Antworten
Bond
5
33
Lesenswert?

Künstliche Aufregung

Todesstrafe für einen schlechten Witz, so weit kommts noch. Abgesehen davon sind die Geschäfte der Stadt natürlich aufklärungswürdig. Warum will Laas die Cinecity- Parkplätze kaufen? Zu welchem Preis und Zweck? Wird wieder Stillschweigen vereinbart? Wie tief stecken die Stadt und die Stadtwerke in den roten Zahlen? Aber das alles ist den Politikern eh wurscht. Sie sind empört über einen Deppen-Witz.

Antworten
ba41d4abf88503c1dcf64666eb60b537
5
28
Lesenswert?

Endlich haben sie wieder ein Thema,

mit dem sie sich die nächste Zeit beschäftigen können!
-- Die politische Arbeit für die Bevölkerung ist längst sekundär .....!

Antworten
Lodengrün
13
45
Lesenswert?

Ja ja die FPÖ

makiert den Saubermacher. Wenn wir bei ihren Parlamentarieren beginnend bei Gudenus mit seinem "Knüppel aus dem Sack" mit gesegneten Rücktritten versehen worden wären dann wäre die halbe Fraktion sicher nicht mehr im Hohen Haus.

Antworten
pesosope
4
6
Lesenswert?

Lodengrün

Falls Sie den Beitrag nicht so ganz verstanden haben, was bei Ihnen in letzter Zeit leider sehr oft passiert, dann erkläre ich es Ihnen halt: Eine SPÖ Bürgermeisterin, nochmal für Sie, eine SPÖ BÜRGERMEISTERIN hat in rüpelhafter Manier, eine menschenverachtliche Aussage gemacht und sonst niemand.

Antworten