AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Rechnungshof prüftNeubau der Psychiatrie am Klinikum Klagenfurt teurer als erwartet

Großvorhaben durch Landesrechnungshof geprüft. Kosten um 835.000 Euro erhöht. Projekt wird 41,1 Millionen Euro kosten.

Psychiatrie Klinikum Klagenfurt Maerz 2016
Das Gebäude der Psychiatrie ist in die Jahre gekommen © Markus Traussnig
 

Der Kärntner Landesrechnungshof (LRH) hat den geplanten Neubau der Abteilung für Psychiatrie und Psychotherapie am Klinikum Klagenfurt geprüft. Die Kabeg legte dafür Soll-Kosten von 40,5 Millionen Euro vor, die Überprüfung des LRH ergab eine Erhöhung der Kosten um 835.000 Euro. "Die Planer hatten teilweise Kosten ungenau berechnet und Massen fehlerhaft ermittelt", erklären die Prüfer. Deswegen empfiehlt der LRH Massen- und Leistungsverzeichnisse zu überprüfen. Manche Preise waren zu niedrig angesetzt, beispielsweise das Verfüllen der Baugrube nach der Gebäudeerrichtung. Insgesamt wird das Projekt laut LRH 41,4 Millionen Euro kosten. 

Der LRH empfahl zu überprüfen, das Aushubmaterial am Gelände des Klinikums zu deponieren. Damit könnten die Kosten um rund 300.000 Euro reduziert werden. Auch die Kostenreserve sollte um 444.000 Euro aufgestockt werden von 5,4 auf 6,5 Prozent der ermittelten Kosten. Denn in der Bauwirtschaft gibt es marktbedingte Preissteigerungen und einige Kosten waren nur geschätzt.

Die Bettenzahl in der Psychiatrie verringert sich mit dem Neubau von 188 auf 148. Damit kommt die KABEG den Vorgaben des Regionalen Strukturplans Gesundheit 2020 nach. In der neuen Psychiatrie am Klinikum Klagenfurt werden die Patienten in Zweibettzimmern untergebracht anstatt wie bisher in Vier- oder Sechsbettzimmern. Obwohl es weniger Patienten geben wird, sollen die Kosten deutlich steigen. Laut LRH wird der Betrieb des Neubaus um 1,14 Millionen Euro mehr kosten als der des bestehenden Gebäudes.

 

 

Kommentare (1)

Kommentieren
wjs13
0
4
Lesenswert?

Wann übersiedelt endlich die HNO ins Klinikum?

Wird schon 20 Jahre hingehalten.
Ist wohl ein vordringliches Problem, das gelöst werden muss.
Im Vorjahr wurde notdürftig der Kanal saniert, weil WC-Inhalte rückgespült wurden. Super Hygiene!!!

Antworten