AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

VorschauWetter und Verkehr: Was uns am Freitag erwartet

Abseits der Nebelzonen bleibt es für die Jahreszeit eindeutig zu mild. Für den Abend haben wir einen besonderen Tipp.

Jetzt weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Ihr Testabo beinhaltet:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel lesen
  • Tägliches E-Paper lesen
  • Smartphone-App uneingeschränkt nützen
  • Test endet automatisch nach 4 Wochen
© APA/Barbara Gindl
 

Wetter

Wir befinden uns im Bereich einer Südströmung am Rand eines Hochdruckgebietes über Osteuropa. Deshalb bleibt es weiterhin mild mit einem Mix aus Nebel, Sonne und Wolken. Vor allem über den Niederungen gibt es oft dichte und nicht selten zähe Hochnebelfelder, welche der Sonne erst tagsüber zunehmend Platz machen (z. B. Ferlach, St. Margareten, Moosburg). Der Nebel/Hochnebel könnte so manchem durchaus aufs Gemüt schlagen und depressive Verstimmungen bewirken. Aber das sollte kein großes Problem darstellen, denn abseits der Nebelzonen ist es freundlicher mit mehr Sonnenschein. "Raus aus dem Nebel lautet daher die Devise", schlägt der Wetterfachmann Werner Troger vor. Mit Plusgraden in der Früh und Höchstwerten nahe 15 Grad abseits der Nebelzonen bleibt es für die Jahreszeit eindeutig zu mild.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren