AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Bodypainting FestivalKünstlerin verwandelt Ehemann in einen Hummer

Zum 21. Mal gastiert das World Bodypainting Festival in Kärnten. Künstler aus 50 Nationen bringen die Besucher mit ihren Werken zum Staunen.

Rundgang WBF World Bodypainting Festival Klagenfurt 2018
Melissa Thompsen verwandelt ihren Mann © Markus Traussnig
 

Der Lidstrich von Marilyn Monroe sitzt. Hochkonzentriert zieht Margo Camacho ihn noch einmal nach. Sechs Stunden hat sie für ihr Gesamtkunstwerk Zeit. „Mein Model zieren meine Lieblingsschauspielerinnen: Marilyn Monroe und Audrey Hepburn“, erzählt die Spanierin. Sie ist eine von 50 Künstlern beim World Bodypainting Festival, das bis Samstag zum zweiten Mal in Klagenfurt stattfindet. Goethe-, Schubert- und Achtjägerpark erstrahlen wieder in bunten Farben. Die Hauptattraktion sind die zahlreichen Wettbewerbe.

Intime Einblicke: Wie aus Körpern Kunstwerke werden

Klicken Sie sich durch die Bilder vom ersten Festivaltag

Markus Traussnig
Markus Traussnig
Markus Traussnig
Markus Traussnig
Markus Traussnig
Markus Traussnig
Markus Traussnig
Markus Traussnig
Markus Traussnig
Markus Traussnig
Markus Traussnig
Markus Traussnig
Markus Traussnig
Markus Traussnig
Markus Traussnig
Markus Traussnig
Markus Traussnig
Markus Traussnig
1/18

Künstler können in verschiedenen Kategorien begehrte Preise mit nach Hause nehmen. Darunter allein sechs unterschiedliche Weltmeisterschaftskategorien zusätzlich zu Amateur- und Spezial-Make-up-Preisen. Die Models werden von den Künstlern gekonnt in Szene gesetzt und bemalt.

Bodypainting: Die Lust am Körper-Bemalen

Die Inspiration der Künstler ist vielfältig. „Ich hole meine Ideen vorwiegend aus natürlichen Stoffen und Farben. Meinen Mann verwandle ich in einen verrückten Hummer“, erzählt Melissa Thompsen aus den USA. Für die Applikation ihre „Maske“ hat die Amerikanerin vier Stunden lang Zeit. Die Anfertigung der Maske dauerte 200 Stunden. Die Themen sind in diesem Jahr an das 500-Jahr-Jubiläum von Klagenfurt unter dem Motto „Der Glanz der Vergangenheit“ angelehnt.

Für Interessierte gibt es zahlreiche Workshops und Kurse in den Bereichen Musik und Kunst. Zwischen den Körperkunstwerken können sich die Besucher mit Streetfood kulinarisch verwöhnen lassen oder Schmuck, Klebetattoos, Kleidung, Taschen und Make-up kaufen. Am Abend spielten Django3000, Roy de Roy und Lemo auf der Festivalbühne.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.