AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

AlkoholverbotAktion scharf im Schillerpark

Wegen Testlauf für Alkoholverbot am Heiligengeistplatz haben sich Trinkgelage in das Salettl im Schillerpark verlagert. Ordnungsamt geht jetzt öfter und in zivil auf Streife.

Das frisch renovierte Salettl ist Schauplatz für lautstarke Saufgelage
Das frisch renovierte Salettl ist Schauplatz für lautstarke Saufgelage © Markus Traussnig
 

Vertreter der Exekutive haben im Vorfeld davor gewarnt. Jetzt ist es eingetreten und die Situation hat sich zugespitzt. Seit am Heiligengeistplatz und im Lendhafen der Testlauf für das Alkoholverbot läuft, ist es zu einer Verlagerung gekommen. Die Gruppe von trinkenden Obdachlosen belegt nun mit Vorliebe das frisch renovierte Salettl im Schillerpark.

Trotz des Alkoholverbots, das in allen Ringparkanlagen gilt, wird getrunken. Alkoholisiert geraten die Vertreter der Gruppe immer wieder miteinander in Streit. Raufhandel steht ebenso auf der Tagesordnung wie das Anpöbeln von Passanten. In waghalsigen Manövern queren die Angetrunkenen die vierspurige Straße, um sich bei der Tankstelle mit Nachschub einzudecken. „Aufgrund der Situation haben wir mit dem Ordnungsamt vereinbart, dass mehr Streifen und verstärkt Zivilstreifen zum Einsatz kommen“, sagt Vizebürgermeister Jürgen Pfeiler (SPÖ). Der Kontrolldruck werde erhöht, um das gültige Verbot zu exekutieren. Allein seit Juni hat das Ordnungsamt 82 Kontrollgänge in dem Viertel durchgeführt. Es gab elf Anzeigen und zwei Organstrafen. Von der Polizei gab es acht Anzeigen.

Trotz der Verlagerung zweifelt der erklärte Alkoholverbot-Befürworter, Stadtrat Wolfgang Germ (FPÖ), nicht an der Maßnahme: „Im Gegenteil, die Kontrollen müssen nur verstärkt werden.“ Er sei sogar für ein Alkoholverbot innerhalb des Rings.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.