KlagenfurtRauchmelder rettete schlafendem Mann das Leben

Die Rauchmelder in der Wohnung eines 57-Jährigen sind direkt mit der Feuerwehr verbunden. Als der Mann Essen am Herd vergaß und einschlief, gingen die Rauchmelder los. Die Feuerwehr war sogleich zur Stelle und rettete den Mann aus der Wohnung.

© Fotolia
 

Am Dienstag gegen 19.30 Uhr kam es in der Wohnung eines 57-jährigen Mannes in Klagenfurt zu einer starken Rauchentwicklung, da er Essen auf dem Herd vergessen hatte. Der Mann wollte sich ein Essen zubereiten und ist in der Zwischenzeit auf der Couch eingeschlafen.

Durch Feuermelder, welche bei der Feuerwehr direkt den Alarm auslösten, wurden die Einsatzkräfte alarmiert. Da der Mann die Tür seiner Wohnung nicht selbstständig öffnete, musste sich die Feuerwehr gewaltsam Zutritt verschaffen. Im Zuge dessen ist der Mann munter geworden.

Von der Feuerwehr wurde der 57-Jährige in Sicherheit gebracht, danach wurde er mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung in das Klinikum Klagenfurt eingeliefert.

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass zu diesem Artikel keine Kommentare erstellt werden können.

Forenregeln lesen