The VoiceEx-KAC-Hallensprecher wirbt für die Neos

Die Neos präsentierten ihre Plakate für das Wahlkampffinale. Umgesetzt werden die Werbemaßnahmen vom langjährigen KAC-Hallensprecher Erich Pöcheim.

So kennt man Erich Pöcheim aus seiner Zeit beim KAC © Kleine Zeitung
 

Die Neos wittern nach wie vor ihre Chance auf einen Einzug in den Kärntner Landtag. Landesparteichef Hermann Bärntatz und Spitzenkandidat Markus Unterdorfer-Morgenstern präsentierten am Montag Plakate für die finalen drei Wahlkampfwochen. „Mehr Perspektive“, „mehr Bildung“ und „mehr Mitsprache“ ist auf den Sujets zu lesen.

Für die Umsetzung der Werbemaßnahmen hat die Partei die Agentur „Heiterkeit“ engagiert. Die gehört Erich Pöcheim, der über 15 Jahre lang Sprecher des KAC in der Klagenfurter Eishalle war. 100 Plakate werden im Raum Klagenfurt affichiert, dazu kommen kärntenweit 50 Rolling Boards, erklärt Pöcheim.

Unterdorfer-Morgenstern will „auf das Steuergeld der Kärntner aufpassen“ und die Neos auch in Kärnten als Kontrollpartei etablieren. Generell setzt die Partei unter dem Motto "Gut leben in Kärnten" vor allem auf die Themen Kinderbetreuung, Bildung und Kampf gegen die Abwanderung.

Kommentieren