AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

St. Veit/GlanPkw wurde 20 Meter in die Luft geschleudert: Zwei Tote

Ein tragischer Unfall ereignete sich Samstagabend in Glandorf. Ein Auto kam von der Straße ab und überschlug sich. Der Lenker und ein Mitfahrer, beide aus Klagenfurt, starben. Ein Villacher schwebt in Lebensgefahr.

Zwei junge Männer kamen bei dem Unfall ums Leben
Zwei junge Männer kamen bei dem Unfall ums Leben © KK/FF St. Donat
 

Bei einem Verkehrsunfall am Samstagabend im Kärntner Bezirk St. Veit/Glan sind zwei junge Männer ums Leben gekommen. Der Unfall ereignete sich gegen 20.30 Uhr in Glandorf. Ein 29-jähriger in Klagenfurt lebender Bosnier kam mit seinem Pkw in einer leichten Linkskurve rechts von der Blintendorfer Gemeindestraße ab. Das Auto überschlug sich mehrmals, teilte die Landespolizeidirektion Kärnten mit. Der Wagen prallte daraufhin auf einen Erdwall einer Brückenüberführung und wurde etwa 20 Meter in die Höhe katapultiert. Im Bereich der Brückenüberführung kam das Auto schließlich auf den Rädern zum Stillstand.

Ein 23-jähriger Klagenfurter, der auf dem Rücksitz mitfuhr, wurde aus dem Pkw geschleudert und kam am Böschungshang schwerst verletzt zu liegen. Er erlag später im Klinikum Klagenfurt seinen Verletzungen. Der Fahrzeuglenker konnte nur noch tot aus dem Unfallwrack geborgen werden. Sein Beifahrer, ein 22-jähriger Mann aus Villach, wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen ins Klinikum Klagenfurt eingeliefert.

Im Berge- und Räumeinsatz standen die Freiwilligen Feuerwehr St. Veit/Glan und St. Donat mit 40 Leuten und acht Fahrzeugen, die Besatzung zweier Rettungswägen, das NEF-Team Klagenfurt und St. Veit/Glan sowie acht Polizeibeamte.

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass zu diesem Artikel keine Kommentare erstellt werden können.

Forenregeln lesen