Chaos an Kärntner SchulenHochinfektiöse Schüler als "negativ" ausgewiesen

"Pfusch darf sich nicht wiederholen", sagt Direktoren-Sprecherin. Schüler sollen am Wochenende PCR-Test absolvieren – die landen aber wieder beim Tauernklinikum. Pressekonferenz abgesagt.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Nächste Woche sind in Kärntner Schulen zwei PCR-Tests geplant
Nächste Woche sind in Kärntner Schulen zwei PCR-Tests geplant © Helmuth Weichselbraun
 

Verunsicherte Schüler und Eltern, am Limit arbeitende Lehrer und Direktoren – die als Sicherheitsphase titulierte erste Schulwoche wurde mit einem zusammengebrochenen Testsystem konfrontiert. Die Ergebnisse der Gurgeltests von Mittwoch trafen zu spät, fehlerhaft, unvollständig oder gar nicht ein. In Kärnten war nur eine Handvoll positiv, was an einem Totalversagen der Datenübertragung beim zuständigen Tauernklinikum lag. Laut Bildungsministerium war die niedrige Zahl der positiv getesteten Schüler "nicht nachvollziehbar". Schüler hatten CT-Werte um 15, waren also hochinfektiös, wurden aber als "negativ" ausgewiesen.

Kommentare (5)
kuwa
19
8
Lesenswert?

Infektiös ja/nein

Wie letzte Woche hier in diesem Forum mitgeteilt, ausgehend von einem TV Interview des US "Seuchen Gurus" Dr. Fauci , wonach dieser einräumte , daß ein positiver Antigen oder PCR Test nicht bedeutet , daß ein-e positiv Geteste-r infektiös und Virusüberträger ist , ist diese Headline ein "Fehlalarm". Ein Antigen oder PCR Test kann keine zum Zeitpunkt des Testes mögliche Infektiösität/Virusverbreitungsgefahr feststellen ! Generell ist dies ja das Dilemma , unter dem wir alle seit 1,5 Jahren leiden, da "positiv Getestete" völlig gesund sein können, müssen aber , weil so "verordnet" die nachteiligen Konsequenzen wie bekannt tragen.

Irgendetwas
4
12
Lesenswert?

Wenn Prettner

Weiterhin agiert wird alles gut

denktnach
0
19
Lesenswert?

Und dafür

wird vereinbarungsmäßig bezahlt? Hoffentlich nicht!

denktnach
0
11
Lesenswert?

Korrektur:

„Vereinbarungsgemäß" wollte ich schreiben

Irgendetwas
2
9
Lesenswert?

Ja die Politik

Die wirds schon machen.