Klagenfurt7,4 Millionen Euro für Sanierungen von Gemeindewohnungen

Die Stadt Klagenfurt wird heuer 60 Gemeindewohnungen generalsanieren. Bis 2025 sollen 1300 Wohnungen gebaut werden. Neos kritisieren die Wohnbauoffensive von Team Kärnten.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Das Haus in der St. Veiter Straße 175 wird abgerissen und 2022 neu gebaut
Das Haus in der St. Veiter Straße 175 wird abgerissen und 2022 neu gebaut © Traussnig
 

Zurzeit stehen 1286 Klagenfurterinnen und Klagenfurter auf der Warteliste für eine Gemeindewohnung. „Wir haben allerdings nur 71 Wohnungen zur freien Verfügung“, sagt Wohnungsreferent Vizebürgermeister Alois Dolinar (Team Kärnten).

Kommentare (1)
leli
0
1
Lesenswert?

Wird

Da wieder altes, aber gutes und ortsbildprägendes einfach verschwinden statt revitalisiert?