Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Freiwilliges Tempo 30Pörtschach möchte Hauptstraßenverkehr beruhigen

Um für mehr Sicherheit entlang der Pörtschacher Hauptstraße zu sorgen, beschloss der Pörtschacher Gemeinderat die Informationskampagne "Freiwilliges Tempo 30". Man erhofft sich einen rücksichtsvolleren Umgang unter den Verkehrsteilnehmern.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
PK Werzers Pörtschach, Werzers Tennisarena, Congress Center März 2018
Die Gemeinde Pörtschach möchte den Verkehr entlang der Hauptstraße beruhigen © Markus Traussnig
 

Aufgrund des erhöhten Verkehrsaufkommens und der Vielzahl an verschiedenen Verkehrsteilnehmern auf der Pörtschacher Hauptstraße ruft die Gemeinde Pörtschach mit der Kampagne "Freiwilliges Tempo 30" zum respektvollen Miteinander im Straßenverkehr auf.

Kommentare (7)
Kommentieren
masabixx
6
2
Lesenswert?

Pörtschach

Man könnten ich mal schnell fahren wenn man wollte - bezügl. der ganzen Radfahrer die dort tagtäglich den Verkehr behindern.

cockpit
3
3
Lesenswert?

auch Radfahrer sind Verkehrsteilnehmer

!

Dissentio
0
6
Lesenswert?

die meisten verhalten sich aber leider nicht so..

...sonst wäre es ja ka kein Problem...

Stichworte:
• nebeneinander fahren (statt hintereinander)
• abbiegen ohne Handzeichen und überqueren von Zebrastreifen ohne abzsteigen
• fahren inmitten der Fahrbahn (statt im rechten Drittel)
• kein Ausweichen, wenn sich bereits eine lange Kolonne angestaut hat
• usw....

Dissentio
2
6
Lesenswert?

freiwillig Tempo 30?

....und wenn man sich daran hält, ist man der A*** der Nation, weil 9/10 AutofahrerInnen lieber - wie gewohnt - mit 50-60 durchs Ortsgebiet fahren wollen... Sind schon alle genervt, weil man entlang der Strecke ständig durch Rudel von (Renn)RadfahrerInnen zwischen Klagenfurt (inkl. Hallegg) und Pörtschach behindert wird, obwohl es einen schönen Radweg gäbe....

cockpit
4
2
Lesenswert?

für Autofahrer gäbe es eine schöne

Autobahn, da würde Sie kaum ein Radfahrer behindern!

Dissentio
0
5
Lesenswert?

nur blöd,

dass Anrainer meistens nicht über eigene Autobahnzufahrten verfügen...

Civium
1
11
Lesenswert?

Im September wird wieder ruhig, bis

Mai!