Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Zweisprachige AufschriftBeschmierte Ortstafel nach Sandkisten-Streit

Stadtrat Frank Frey (Grüne) fordert mehr Toleranz ein. FPÖ und ÖVP empören sich über beschmierte Ortstafel, die Bezug auf den Sandkisten-Streit nimmt.

Die beschmierte Ortstafel empört die FPÖ © Weichselbraun
 

Ein harmloser Klagenfurter Sommermarkt wurde in der Vorwoche zum Politikum. Wie berichtet, war eine Sandkiste der Stein des Anstoßes. Sie hatte die zweisprachige Aufschrift Klagenfurt/Celovec. Auf Anregung von Bürgermeisterin Maria-Luise Mathiaschitz (SPÖ) wurde diese schließlich entfernt. Woraufhin Alexander Mann, der die Kiste im Aufrag der Stadt aufgestellt hat, auf einem neuen Schild die Frage nach Zensur stellte.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

leli
1
5
Lesenswert?

Schweigt

Schweigt einfach 100 minuten lang am 10.10. Und besinnt euch, was wirklich zählt im leben. Das gleiche sei auch den politikern empfohlen, die in grossen reden den geist des miteinanders beschwören und dann beim anblick eines slowenischen wortes fast ohnmächtig werden und dessen entfernung verlangen.

zill1
11
19
Lesenswert?

Sandkiste

An dieser Eskalation muss sich aber auch die kleine zeitung und Herr Kaiser an der Nase nehmen ! Ich bin ein treuer kleine Leser aber kein Mensch versteht das im Sportteil der sak als sak celovec geschrieben wird ! Das eine Frau mlinar auf straches Spuren in einen fremden Land kandidiert und dann auch den 10 Oktober in ihrer zeitung verhöhnt ! Das Die Absage unserer 10 Oktober feier ohne Widerstand hingenommen wird obwohl sich ab September im Stadion 10000 Leute einfinden dürfen zeigt ja auch das was mir sehr viele Kunden im geschäft erzählen das der Eindruck entsteht als ob unser höchster Politiker und auch Medien Befehle aus Laibach erhalten und auch ausführen ! Ich habe verwandte auf beiden Seiten aber uns regt das auf das die Scharfmacher der Minderheit keine Ruhe geben da ja dann bestimmte Rechtsanwälte arbeitslos wären

cockpit
8
10
Lesenswert?

Wer hier wohl ewiggestriges Gedankengut in sich trägt und frisch und fröhlich zündelt

?

zill1
9
14
Lesenswert?

Ewiggestrige

Wenn du mir erklärst was an meiner Meldung ewiggestrig ist dann bitte erklär mir ! Fahr nach laibach und frag die deutsche Minderheit was ewiggestrig ist ! Falls du 50 plus bist diskutiere ich gerne mit dir weil ich habe Die Zeit noch miterlebt als heute mit Titeln dekorierte Kärntner Slowenen Anschläge verübt haben ! Falls jünger bist bitte einfach ruhig sein und nicht Unrecht verteidigen

zill1
16
11
Lesenswert?

Sandkiste

An meine Daumen nach unten Drücker! Ihr seid Ewiggestrige die einfach traurig sind das heute alles friedlich geregelt wird ! TRAURIG

eko
12
10
Lesenswert?

Die Winduschen

haben den Kropf nie voll und werden immer provozieren😞

crawler
7
20
Lesenswert?

Wenn

kleine Kinder streiten, passiert halt so etwas. Erwachsene würden über solche Dinge hinweglächeln und den Kindern das Wort TOLERANZ erklären.

Klgfter
23
36
Lesenswert?

a provokateur ohne hirn .....

... und schon geht des theater von vorne los ! den windischen geht es gut bei uns - also was soll des theater - de hardliner ghören abgstraft !

heinz090
11
7
Lesenswert?

Hvala

Hvala für deine Akzeptanz und deine Hingabe den "Windischen" gegenüber und vor allem dafür, dass es ihnen gut gehen darf "bei uns"!! #nurironisch

Klgfter
15
23
Lesenswert?

red mit an windischen slowenisch ....

dann wird auch michaela merken das das eine mit dem anderen nichts zu tun hat . dieses ständige fordern muss ein ende haben und die deutschsprachigen sollten die gleich grosszügigen zuwendjngen erhalten in skowenien wie di windischen bei uns ! DAS waer mal a nette geste anstatt dauernd zu sticheln .... und wer erster da war oder nit is sowieso ka thema .....

MichaelaAW
49
30
Lesenswert?

Was

heißt da, "den Windischen geht es bei uns gut" - habens schlecht in Geschichte aufgepasst? Ihnen ist schon klar, dass wenn man so ein primitives Geschwader loslässt, es umgekehrt heißen muss u d dass die slowenische Volksgruppe zuerst da war, dann erst zogen die deutschsprachigen Bayern in den Süden. Es gibt keinen Kärntner und KEINE Kärntnerin OHNE slowenische Wurzeln!

Viertelputzer
19
18
Lesenswert?

@michaela

Bei manchen nützt auch kein Geschichte-Unterricht, wie man unschwer an den Rotstrichlern erkennen kann.

zill1
9
13
Lesenswert?

Windische

Alleine die Meldung das jeder Kärntner slowenische Wurzeln hat ist zum Lachen! Ich bin ein Mann der Mitte und verbiete es mir das solche Hassprediger wie diese Michaela ihre linke Meinung kundtut ! Anscheinend hat ihre Familie nicht unter den Tito mörderbabden gelitten die noch Ende der 70er Jahre in kärnten gemordet haben ! Nachzulesen im Buch titos langer SCHATTEN! Ich bin noch ein Mensch der Die Zeit in den 70ern erlebt hat wo kärntner slowenen Terroranschläge verübt haben wo heute noch die Täter von damals plus ein berühmter Trainer wo der Vater bei der berühmt berüchtigten UDBA war heute großes ansehen haben dabei war ! Also bitte LIEBE Dame einfach mal nachdenken und dann Behauptungen aufstrllen

phistofeles
5
8
Lesenswert?

Bitte ihre Postings erst nach einer Rechtschreibprüfung veröffentlichen!

Ich ersuche Sie dringend um korrekte deutsche Sprache, hvala!

zill1
0
0
Lesenswert?

Celovec

Wenn den Hasspredigern die kärnten spalten wollen die Argumente ausgehen muss man halt auf die Rechtschreibung schauen !

Klgfter
4
1
Lesenswert?

wnens knae agrueemtne hsat asuesr rcethcsrhieb Fheelr...

tuast ma anfoch nur lad !