Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

KlagenfurtStreit um zweisprachige Aufschrift auf Sandkiste

Eigentlich hätte der Sommermarkt am Neuen Platz die Innenstadt beleben sollen. Weil es auf einer Sandkiste eine zweisprachige Aufschrift gab, wurde der Fall zum Politikum.

Auch dieses Schild mit dem Zensur-Vorwurf wurde entfernt © CIK
 

Klagenfurter Händler, die ihre Waren – vom Klavier bis zur Mode – am Neuen Platz anbieten, dazu ein paar Plantschbecken und Liegestühle. Fertig war das Konzept für den Sommermarkt.

Kommentare (13)

Kommentieren
Viertelputzer
12
26
Lesenswert?

Sorgen

Aber sonst haben wir keine Sorgen?

karis
20
21
Lesenswert?

Der Herr Mann scheint scheinbar über den Dingen zu stehen

und macht was er will. Dass er als "innovativer" Unternehmer mit seiner x-ten Firma nun schon Sandkisten baut und dabei Kundenwünsche ignoriert zeigt von seiner Einstellung.
Was die Sache an sich betrifft will ich mich des Kommentars enthalten. Vielleicht aber, wenn schon weltoffen, dann richtig!

Cop42
15
48
Lesenswert?

Das kleingeistige, provinzionelle Denken

so mancher Politiker kommt wieder mal so richtig zum Vorschein. Man echauffiert sich über eine kleine Sandkiste..... - und das im Gedenkjahr 1920/2020!

Civium
12
39
Lesenswert?

Traurig in diesem

Jahr, das ein Jahr der Umarmung werden soll und die Grenzen in unseren Köpfen fallen lässt!!

Klgfter
13
15
Lesenswert?

wohl mehr a judaskuss ...

.. wir nehmen was wir kriegen , und dann geben wir weiter keine ruh .... und provozieren munter drauf los

zill1
48
24
Lesenswert?

Sandkiste

Ich bin sicher ein weltoffener Mensch! Aber das was in der letzten Zeit in kärnten passiert macht mir Angst ! Das in südkärnten zweisprachig gelebt wird ist keine Frage! Aber das dauernd von zündlern extra provoziert wird ist traurig ! Was TITOS mörderbanden nicht geschafft haben versuchen nun einige nachzuholen ! ! In klagenfurt leben Dutzende verschiedene Nationalitäten! Dann schreiben wir halt auf kroatische auf polnisch auf ukrainisch auf italienisch usw alles an! Es reicht schon wenn die uni klagenfurt provoziert und celovec schreibt oder auch ihre zeitung die sak celovec schreibt statt klagenfurt! Und das unser höchster Politiker in kärnten sich nicht von den Partisanensymphatisanten in südkärnten distanziert ist traurig ! Was kommt als nächste Provokation!

MichaelaAW
3
7
Lesenswert?

Na na na

So ist es nicht, Slowenisch ist eine Volkssprache in Kärnten. Kroatisch, Polnisch etc nicht .

mogooaut
4
18
Lesenswert?

autochthone Minderheit

Was autochthone Minderheiten sind und was nicht, ist nicht bekannt?

zill1
31
18
Lesenswert?

Sandkiste

An meine Daumen nach unten Drücker! Welche mörderbanden auf der ganzen Welt unterwegs sind ist nicht meine Sache! Das aber Titos Partisanen in kärnten großes Leid angerichtet haben ist ja kein Geheimnis! Wenn einer keine Verwandschaft hat die das damals miterlebt haben soll bitte über dieses Thema lieber den Mund halten! Auch über die Terror Anschläge der 70 er die in Titos Namen verübt wurden vergisst man gerne ! Nachzulesen im Buch TITOS LANGER SCHATTEN !

Civium
8
37
Lesenswert?

Sie sollten alle Mörderbanden erwähnen die

Leid über unseren Kontinent, gebracht haben!

Civium
18
41
Lesenswert?

Gerade auf der Sandkiste wäre die zweisprachige

Aufschrift richtig gewesen, Kinder haben mit Mehrsprachigkeit kein Problem.
Frau Mathiaschitz Klagenfurt ist Hauptstadt eines Landes das in der glücklichen Lage ist zwei autochthone Sprachen zu sprechen und am einzigen Schnittpunkt in Europa liegt wo die germanische die slawische und romanische Kultur aufeinander treffen.
Ja Klagenfurt hat nun mal zwei Namen, in deutscher und slowenischer Sprache , Celovec, leider in italienischer Sprache wird man vergeblich einen suchen.
Übrigens Klagenfurt am Wörthersee heisst slowenischer Sprache Celovec ob Vrbskem jezeru !
Hoffentlich sprechen alle Touristen deutsch, die Klagenfurt besuchen.
Wir sind nur einsprachig.

Klgfter
27
21
Lesenswert?

provokotaion .......

..... einfach nur dummheit ..... machens das mal in laibach an offizieller prominenter stelle ...... dann kannst dir die sandkoste samt aufschrift in den hintern stecken - der auftraggeber bestimmt was draufsteht - sonst einpacken und abmarsch ! es gibt leider auch an zweisprachiger stelle ewiggestrige deppen und provokateure !

Civium
5
28
Lesenswert?

Maschieren tun ma

nimmer!!
Die Zeiten der Schaftstiefeln sind vorbei!!