Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

TagungZweisprachigkeit als "Trainingslager" für die Globalität

Zukunft der Kärntner Slowenen als Tagungsthema in Klagenfurt. Bischof Josef Marketz nennt die Zukunftsängste der Volksgruppe in Bezug auf Sprache und Kultur.

Im Gespräch: Ministerin Susanne Raab, Bischof Josef Marketz, Staatssekretär xxxx aus Slowenien
Im Gespräch: Ministerin Susanne Raab, Bischof Josef Marketz, Staatssekretär Dejan Valentinčič © Markus Traussnig
 

"Immer mehr Kärntner haben den kulturellen Reichtum und das Potenzial der beiden Volksgruppen erkannt. Wir sind nicht stehengeblieben." Diese Feststellung traf Diözesanbischof Josef Marketz am Donnerstag bei der  Eröffnung der Tagung "Die Zukunft der Kärntner Slowenen 100 Jahre nach der Volksabstimmung" im Klagenfurter Hermagoras-Haus. Er gehöre selber zur slowenischen Volksgruppe, so Marketz, und kenne daher die Zukunftsängste der Minderheit in Bezug auf Sprache und Kultur: "Ich teile die im Herzen schlummernden Ängste, die vor allem der tiefen Liebe zu dem, was wir das Unsrige nennen, geschuldet sind."

Kommentare (3)

Kommentieren
GordonKelz
1
2
Lesenswert?

Will die Kirche....

....jetzt in Kärnten wegen der Zweisprachigkeit wieder Unfrieden stiften!
Genügen die Skandale der Kirche in letzter Zeit nicht?
Gordon Kelz

zill1
1
3
Lesenswert?

Minderheit

Das es in kärnten 2 Sprachen gibt weiß jeder ! Auch das ortstafelproblem wurde ja Gott sei dank auch geregelt ! Aber das das ein hochrangiger Mensch bemängelt das die Jugend zu wenig slowenische redet erinnert mich schon ein bisschen an das Tito Jugoslawien oder der ex DDR von Honecker wo die führenden Angaben wie jeder zum Leben hat ! Jeder junge Mensch der slowenische als Zweitsprache spricht super aber die die nur Deutsch reden sind ja auch kein Problem in einen Land wo halt die Mehrheit nur deutsch spricht ! In den 80er und 90 er Jahren war die slowenische Minderheit in Gefahr ! Aber doch heute nicht mehr ! Ich war der Meinung das berufsslowenen die mit Streit Geld gemacht haben heute ausgestorben sind !

zill1
0
2
Lesenswert?

Daumen unten

Was stört den der mir den Daumen nach unten gedrückt hat ! Bitte erklären Sie mir was schlecht daran ist wenn ich Menschen verurteile die es als Problem ansieht das ein Teil der Jugend halt nicht slowenische spricht ! Und das ein paar dieses Thema hochkochen lassen ist ja bewiesen sonst gäbe es ein paar sogenannte Rechtsanwälte in kärnten weniger wenn sie nicht dieses heisse Thema weiter am köcheln lassen ! Traurig