Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Weiter KurzarbeitPrivatpiloten laufen gegen Notbetrieb auf dem Flughafen Sturm

Flughafen Klagenfurt wird noch länger im Corona-Modus operieren. Für die Privatfliegerei ist das ein Problem.

Flughafen Klagenfurt
Bonjour, tristesse - der Flughafen Klagenfurt in Corona-Zeiten © Jäger
 

Wenigstens ein Hauch von Normalität zieht ab Freitag auf dem Flughafen Klagenfurt ein. Die Linienflug-Tätigkeit startet mit pro Woche vorerst zwei Flügen nach Köln bzw. einem nach Mallorca langsam wieder.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

duesenwerni
1
1
Lesenswert?

Die vordergründig monetären Interessen der privaten ...

... Investorin "Berg-Lilli" sind zu denen der General Aviation wohl nicht kompatibel. Als ob frühe Abflüge und späte Ankünfte so ungewohnlich wären. Irgendwann wird die Lilli auf PPR umstellen und das wars dann für KLU ...
Über kurz oder lang wird der Betrieb am Airport wohl "aus Kostengründen" ganz eingestellt werden und die erworbenen Flächen als Gewerbegebiet auf den Markt geworfen werden ...

lupinoklu
1
5
Lesenswert?

Airport KLU ist zu-verbaut ist er bald in Nu!!!

deswegen auf die kleine Flugplätze in der näheren Umgebung ausweichen. Glainach ist bald erreicht. Friesach auf der Schnellstrasse ebenso und in Feldkirchen sollte es in goeordnetem Rahmen auch kein Problem sein. Wer braucht schon ein hinter vorgehaltener Hand, ein Bauerwartungsland mit vorgelagerter Milliadärsbadewanne als Start und Landebahn??? Zumindest innerhalb der EU ist ein Abflug auch von den kleineren Airports möglich. Und unsere wenigen Betuchten Milliadäre mit Gewinnmaximierungszwang und Angst zu verhungern, richten es sich sowieso, wie es ihnen in den Kram passt!!!

Amadeus005
8
6
Lesenswert?

Ich fühle mich dem Flughafen näher als dem Pruvatflieger

Lieber macht der Flughafen weniger Verluste ...