Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

KlagenfurtZwei Helferinnen im sozialen Supermarkt

Rosa Lenz und Mira Dizdarevic arbeiten seit Jahren ehrenamtlich im Soma-Markt für Finanzschwache mit.

Rosa Lenz und Mira Dizdarevic (von links) im Soma-Sozialmarkt in der Klagenfurter Kaufmanngasse © Schild
 

Ehrenamtliche sorgen unterstützend dafür, dass die sechs Kärntner Soma-Märkte für Finanzschwache gut laufen. Die Waren dort kosten einen Bruchteil der regulären Supermarktpreise. Sie sind zwar oft abgelaufen aber zu hundert Prozent in Ordnung.
„Beim Übernehmen und Einräumen überprüfen wir, dass Artikel in Ordnung sind“, sagt Rosa Lenz. Sie engagiert sich gemeinsam mit Mira Dizdarevic seit neun Jahren im Soma-Markt in der Klagenfurter Kaufmanngasse, den es seit 20 Jahren gibt. Wer dort Haushaltsmengen einkauft, muss Einkommensnachweis, Meldezettel und Lichtbildausweis mitbringen. „Sicher kommen zu uns nur Menschen, die zu wenig Geld haben, ihre nötigen Einkäufe zu regulären Preisen zu erledigen. Aber bei uns ist es umso herzlicher. Man redet hier oft sogar über seine Sorgen“, sagt Dizdarevic.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren