Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Radlobby Kärnten"Hätten in der Corona-Zeit Straßen für Radler reservieren sollen"

Eine ungenützte Chance sieht die Radlobby Kärnten in der Corona-Zeit. Man hätte den geringeren Verkehr für ein Umdenken in der Verkehrspolitik nutzen können.

© Privat
 

Der 3. Juni ist der Tag des Radfahrens. Ein Feiertag?
Mark Richter: Eher ein Tag, an dem man Bewusstsein schaffen kann und der zum differenzierten Denken anregt. Welchen Beitrag könnte das Fahrrad in Zeiten der Klima- und Corona-Krise leisten? Darüber sollten wir heute reden.

Kommentare (1)
Kommentieren
struge1
3
4
Lesenswert?

Vielleicht sollte die Radlobby Kärnten

einmal einen Kurs anbieten, bei dem das Verhalten als Radfahrer geschult wird. Den in Klagenfurt ist es eine Katastrophe, was manche Radfahrer im Straßenverkehr aufführen, egal ob jung oder alt.