AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Elternschaft mit Behinderung"Es war eine Entscheidung aus Liebe"

Cornelia Klein und Martin Kahlig sind seit Kurzem Eltern eines gesunden Buben. Beide sind körperlich behindert. Am Tag der Menschen mit Behinderung geben sie Einblicke in ihr Leben.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Cornelia Klein, Martin Kahlig und der drei Monate alte Sonnenschein Felix. Der Bub hatte eine natürliche, völlig komplikationslose Geburt. „Nach zwei Stunden war er da“
Cornelia Klein, Martin Kahlig und der drei Monate alte Sonnenschein Felix. Der Bub hatte eine natürliche, völlig komplikationslose Geburt. „Nach zwei Stunden war er da“ © Eggenberger
 

War es eine mutige Entscheidung? Kurze Überlegung, sanftes Lächeln, dann sagt Martin Kahlig: „Für mich war es jedenfalls eine Liebesentscheidung.“ Die „Liebesentscheidung“ ist heute drei Monate alt, wiegt 5,5 Kilogramm, hat entzückende Kulleraugen – und heißt Felix.
Gemeinsam mit seinen Eltern lebt Felix in einer Drei-Zimmer-Wohnung in Klagenfurt. Seine Mutter Cornelia Klein (35) und sein Vater Martin Kahlig (41) haben eine schwere Körperbehinderung. Man sieht die beiden oft mit dem Rollstuhl herumfahren und Söhnchen Felix ist vorne in der Babytrage seiner Mama.

Kommentare (2)

Kommentieren
gintonicmiteis
0
44
Lesenswert?

Welch eine wunderbare Geschichte

Bringt einem ein Lächeln ins Gesicht über soviel Glück - Alles Gute für die Drei!

Antworten
GordonKelz
0
37
Lesenswert?

ALLES NUR ERDENKLICH GUTE

...den drei " FELIX" !!
Gordon Kelz

Antworten