AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Fabjan-Hafner-PassageKlagenfurt würdigt den Literaten

Der schmale, leicht versteckt liegende Durchgang zwischen Musil-Literaturhaus und AK-Bibliothek hat nun einen Namen.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Eroeffnung Fabian Hafner Passage Klagenfurt
Ein paar Schritte mit Fabjan Hafner: In Klagenfurt gibt es jetzt eine Passage mit dem Namen des 2016 verstorbenen Literaten und Literaturwissenschafters © KLZ/Weixx
 

Drei Jahre nach seinem Tod wurde dem Dichter, Übersetzer und Literaturwissenschafter Fabjan Hafner (1966-2016) nun in Klagenfurt ein Denkmal gesetzt – in Form einer Fabjan Hafner Passage, wie der schmale, etwas versteckt liegende Durchgang zwischen Musil-Literaturhaus und AK-Bibliothek nun heißt. Drei Jahre nach dem Tod dieses liebenswerten hochbegabten Menschen versagte dem direkt von einer Sitzung des Kunstsenats in Wien zur Würdigung des Kollegen angereisten Josef Winkler noch die Stimme, als er Begegnungen und Gespräche mit   Hafner Revue passieren ließ. „Eigentlich hätte es eine größere Straße sein sollen“, fand (nicht nur) der Büchner-Preisträger. Dass die Passage direkt neben dem Musilhaus liegt, in dem Fabjan Hafner fast 20 Jahre lang tätig war, sei aber eine gute Alternative.

Kommentare (1)

Kommentieren
alfjosef
0
2
Lesenswert?

Schade um diesen grossartigen Kärntner Slowenen!

Ich kannte ihn persönlich. Eine grossartige Person!
Jedes Gespräch war eine Bereicherung und eröffnete neue Horizonte!
Schade um diesem grossartigen Kärntner Slowenen!
Eine wahrhaft richtige Tafel!

Antworten