Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Bodypainting FestivalBlitz, Donner und KISS auf der Bühne

Spektakuläre Kunstwerke und Bühnenauftritte beim Bodypainting Festival. Nach der Abendshow wurde trotz Regen ausgelassen zu Live-Musik getanzt. Es gibt aber auch kritische Stimmen.

Bodypainting Festival Klagenfurt 2018
© Helmuth Weichselbraun
 

Rot, grün, blau, gelb, knallpink...Farben, wohin das Auge reicht. Seit Donnerstag Vormittag läuft das Bodypainting Festival 2018. Die Weltmeisterschaften finden heuer zum 21. Mal statt, zum zweiten Mal gehen sie in Klagenfurt über die Bühne. 120 Zelte stehen auf dem Gelände rund um Schubertpark, Goethepark und Achterjägerpark. Bis zum Samstag matchen sich 300 Künstlerteams aus 53 Nationen, in insgesamt zwölf Kategorien wie Airbrush, Pinsel oder Installation Art. 
"Bunt gemischt" wie die internationalen Teilnehmer ist auch die Kulinarik: Bei den Essenswaggons gibt es für die Besucher schmackhafte heimische Produkte ebenso wie internationale Gerichte: von asiatisch bis zu Käsnudel.

Wichtige Infos zum Festival

Bezahlt wird an sämtlichen Ständen mit der "Payment"-Card. Das Plastikkärtchen in Form einer Bankomatkarte kann am Ticketschalter, beim Infozelt (Nummer: B31) sowie bei mobilen Ladestationen (Mädchen, die mit Leuchtweste und entsprechendem System ausgestattet sind) aufgeladen werden.

Parkplätze sind rar - es fahren jedoch Shuttlebusse in zwanzigminütigem Abstand ab dem Messeparkplatz (Rosentalerstraße) Richtung Festivalgelände.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.