AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

So erleben Klagenfurter Moslems den RamadanKein Essen, kein Trinken und kein Sex

Muslime in aller Welt begehen seit dem 15. Mai den Fastenmonat Ramadan. Auch in Klagenfurt trifft man sich allabendlich in den Moscheen.

Jetzt weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Ihr Testabo beinhaltet:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Zugriff auf die Smartphone App
  • Test endet automatisch nach 4 Wochen
Fastengebet mit der muslimischen Gemeinschaft Klagenfurt St. Ruprecht
Fastengebet mit der muslimischen Gemeinschaft Klagenfurt St. Ruprecht © (c) Weichselbraun (Weichselbraun Helmuth)
 

Sandalen, Sportschuhe, elegante Schnürer aus Leder. Das Schuhwerk, das sich im Regal gleich am Eingang der Moschee stapelt, ist so unterschiedlich wie die Träger. Unternehmer, Lehrer, Hilfsarbeiter und Asylwerber versammeln sich derzeit allabendlich im Gebetshaus am Kinoplatz in St. Ruprecht. Es ist Ramadan, der muslimische Fastenmonat. Wobei Fastenmonat für Imam Amir Mohamad Al-Amin die falsche Bezeichnung ist. „Es geht hier nicht nur zum das Fasten im Sinne von weniger Essen. Wir wollen unsere Seele reinigen“, sagt der sunnitische Prediger, der auch Religionslehrer an mehreren Schulen ist.