KlagenfurtErfundener Mordauftrag beschäftigt Polizei

Eine 37-jährige Klagenfurterin soll einen Bekannten aufgefordert haben, ihren Ehemann zu töten. Die Polizei deckte jetzt auf, was tatsächlich dahintersteckt.

© Jürgen Fuchs
 

Am 8. Februar 2018 erstattete ein 48-jähriger in Klagenfurt wohnhafter deutscher Staatsbürger Anzeige, wonach er von einer 37-jährigen  Klagenfurterin mehrfach aufgefordert wurde, deren Ehemann zu töten. Die Polizei begann daraufhin zu ermitteln. Als der Mann mit den Ergebnissen der Recherchen konfrontiert wurde, gestand dieser, die Anschuldigungen frei erfunden zu haben. Über sein Motiv machte er keine Angaben.

Der Mann wird jetzt wegen des Verdachtes der Verleumdung und gefährlichen Drohung bei der Staatsanwaltschaft Klagenfurt angezeigt.

Zwischen 22 Uhr und 8 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.