AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Großstadt

Klagenfurt knackt 100.000er-Grenze

Kärnten hat erstmals in seiner Geschichte eine Stadt mit 100.000 Einwohnern. Jubiläumsbaby kam vor einer Woche auf die Welt.

Kleines Klagenfurt darf sich zu den Großen zählen: Alle Städte mit 100.000 Einwohnern sind „Großstädte“
Kleines Klagenfurt darf sich zu den Großen zählen: Alle Städte mit 100.000 Einwohnern sind „Großstädte“ © Peutz
 

So regelmäßig wie in letzter Zeit wurde das Melderegister im Magistrat wohl noch nie ausgewertet. Es war nur eine Frage von wenigen Tagen, bis das System die magische Zahl 100.000 ausspuckt. Am 16. Feber war es so weit: Die Geburt von Roland Müller markierte einen historischen Zeitpunkt in der Geschichte Klagenfurts.

Die Landeshauptstadt darf sich offiziell Großstadt nennen. „Das ist ein denkwürdiger Moment für ganz Kärnten“, sagt Bürgermeisterin Maria-Luise Mathiaschitz (SPÖ).
„Wir sind sehr stolz, dass unser Sohn bereits zu seiner Geburt eine so bedeutende Rolle für seine Heimat spielt“, freuen sich die Eltern Sieglinde Müller und Alexander Skledar.

Der kleine Roland wird auch in Zukunft eng mit Klagenfurt verbunden bleiben. „Wir werden ihn bei großen Ereignissen wie dem ersten Geburtstag oder ersten Schultag begleiten“, verspricht Mathiaschitz.

Das ist ein denkwürdiger Moment für unser Land. Automatisch mehr Geld gibt es für Klagenfurt aber leider nicht. 

Maria-Luise Mathiaschitz, Bürgermeisterin
Darüber hinaus wird sich für Klagenfurt aber nicht viel ändern. Vor allem gibt es nicht automatisch mehr Geld. Ertragsanteile würden ohnehin pro Kopf ausbezahlt und auch bei Förderungen von Bund oder EU sei laut Mathiaschitz als „Großstadt“ nicht mehr zu holen. „Das hat nur symbolischen Wert. Auch die Gehälter der Stadtpolitik bleiben gleich.“ Einzig in neu aufgelegten Atlanten oder Stadtplänen wird der Punkt, der Klagenfurt markiert, deutlich größer sein.

Seit der Geburt von Baby Roland hat sich die Zahl der Einwohner übrigens wieder verändert. „Wir stehen bei 100.060“, sagt Gabriele Stoiser, derzeitige Leiterin der Abteilung Bevölkerungswesen. Zuzüge fließen unmittelbar ins Melderegister ein. Das betrifft Asylwerber ebenso wie Studenten und steht im Gegensatz zu Erhebungen der Statistik Austria.

„Wie die Stadt rechnet, das sehe ich skeptisch. Es gibt eine EU-weite Regelung, dass Personen erst zur Wohnbevölkerung zählen, wenn sie sich 90 Tage hier aufhalten“, sagt Landesstatistiker Peter Ibounig. Die Statistik Austria veröffentlicht Bevölkerungszahlen deshalb nur vierteljährlich. Theoretisch könnte Klagenfurt mit 1. April also wieder weniger als 100.000 Einwohner haben.

MARKUS SEBESTYEN

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

eston
4
0
Lesenswert?

Finanzschlüssel

Gibt's jetzt mehr Geld aus dem Finanzausgleich?

Antworten
CuiBono
3
17
Lesenswert?

Es gibt größere Städte

in der Ukraine, und dort sind die Straßen besser!

Antworten
3quchgq74gkufi6oz8i4woz54o6f05rp
3
14
Lesenswert?

Hahaha

Wennst irgendwo in ein Restaurant oder Cafe gehst, oder am Wochenende in eine Bar, bist alleine da!!

Antworten
05rvquztta65sszzydngyyj43evlfys3
2
1
Lesenswert?

Leere Kneipen?

re: perkinelmer - Dann versuchen Sie mal am Wochenende einen Tisch bei Franki's zu bestellen. Die sind auch an eishockeyfreien Tagen ausgelastet. Aber auch diese Bar paßte schon vielen nicht in den Kram. Wohl zu modern für Klagenfurt? Na, dann halt ab zu den Schuhplattlern auf die Alm.

Antworten
3quchgq74gkufi6oz8i4woz54o6f05rp
0
3
Lesenswert?

Muss

wohl einen Ende Monat Tag erwischt haben

Antworten
gintonicmiteis
3
11
Lesenswert?

Die Eltern müssen wirklich zugezogen sein...

weil wenn sie schon länger hier lebten, würden sie sich nicht mit MLM so freudig ablichten lassen...

Trotzdem viel Glück und gute Nerven für den Kleinen - er wird es in dieser Stadt leider brauchen.

Antworten
wyb489aolhbc7m4jnxq1p0l702bwmrv1
9
2
Lesenswert?

@gintonicmiteis: ui! ui! ui! Des war aber bös!


So finde ich sie ganz nett und korrekt. Politisch ist sie in der falschen Partei.

Antworten
gintonicmiteis
1
10
Lesenswert?

tja

die Sozialdemokraten sind schon lange weder sozial noch demokratisch... und über die "Nettigkeit" der Dame können Magistratsmitarbeiter und "einfache" SP-Mitglieder tolle Geschichten erzählen ;)

Antworten
0656t070fc2v7szt0b382q13k41rx53i
2
13
Lesenswert?

Eine positive Meldung aus Kärnten. Schön!

Dem kleinen Roland alles Gute für sein Leben! :-)

Antworten
Musicjunkie
3
19
Lesenswert?

Landesmuseum,Hallenbad,Stadion,Flughafen,usw...

Mit 100.000 Einwohnern wohl die größte Baustelle der Welt.

Antworten
0656t070fc2v7szt0b382q13k41rx53i
10
5
Lesenswert?

@ Musicjunkie: Bitte keine Selbstüberschätzung.

Es gibt grössere Städte mit daher viel mehr Baustellen.

Antworten
bianca50
4
20
Lesenswert?

Und was ändert sich jetzt? Dann ist Klagenfurt eine Großstadt mit den schlechtesten Strassen die es gibt und dem unnötigsten Stadion

Antworten
austroruss1
15
10
Lesenswert?

glaube nicht das das Stadion unnötig ist

aber schsut mal das es ein <gutes FUSSBALLTEAM gibt. dann kommen die Menschen auch wieder ins Stadion....(und nachdem jetzt ja alle Streitereien beigelegt sind, wird es wohl auch Konzerte geben. Holt euch Helene Fischer, Andrea Berg, man mag sie mögen oder nicht, so ein Stadium kriegen die mit Leichtigkeit voll.Nicht immer nur meckern, auch mal was TUN!

Antworten
austroruss1
3
13
Lesenswert?

na dann mal Gratulation

dem kleinen Klagenfurter. Mal sehen was er so in 20 Jahren über seine Großstadt denkt.

Antworten
Zeitgenosse
4
7
Lesenswert?

Re: na dann mal Gratulation

Hoffentlich nur gutes, ihnen Wünsche ich nur positive Gedanken und eine angstfreie Zukunft! !

Antworten
wastwos
2
11
Lesenswert?

Exakte Zählung..?

also ich bezweifle dass die Stadt Klagenfurt den exakten Bevölkerungsstand kennt. Weil ständig Menschen geboren werden oder Menschen von uns gehen und die Stadt sicher nicht täglich oder wöchentlich den Bevölkerungsstand erhebt. Trotzdem dem Baby und den Eltern einen herzlichen Glückwunsch, dass sie als Jubiläumsfamilie auserwählt wurden!

Antworten
fred4711
1
2
Lesenswert?

ich vermute, das geht

im computerzeitalter minütlich auf Knopfdruck...alles andere würde mich wundern

Antworten
technomichi
7
13
Lesenswert?

Hurra.......


Wahrscheinlich haben Sie Statistiker die Flüchtlinge a dazugezählt. Jetzt nur schnell bei der EU die Förderung beantragen, vielleicht bleiben a paar "Netsch" für eine Rutsche fürs Hallenbad, bevor die HETA-Gläubiger die Hand drüber holtn

Antworten
sjhlz5z251vfajwh4sfaliu9mm81uprx
1
6
Lesenswert?

Re: Hurra.......

Die rutsche wird seit voriger woche saniert!

Antworten
empoerteuch
6
14
Lesenswert?

Unser ehemaliger BGM

würde jetzt sicher gerne eine Großstadt-Party feiern. Da er jetzt aber seine Party selbst bezahlen müsste, da er kein Partykonto mehr hat, wird wohl nix draus.

Antworten
arschimedes
4
27
Lesenswert?

Großstadt ?

Ja, große Schulden.

Antworten
OhnePartei
8
12
Lesenswert?

Na also,

als Großstadt darf es jetzt kein Gerede über das Stadion mehr geben.

Antworten
05rvquztta65sszzydngyyj43evlfys3
0
2
Lesenswert?

Doch kein (Waidmanns) Dorf:

Und wieder schlechte Nachrichten für die 5 verbliebenen Anrainer, denen eher eine dörfliche Umgebung als die Großstadt Klagenfurt vorschwebt. Gutes Timing mit dem Stadion-Urteil und der Geburt des Babies, finde ich.

Antworten
Zeitgenosse
8
10
Lesenswert?

Sg Frau Bürgermeister!

Ich hoffe die Stadt wird die Patin und sie als Person werden sie in ihrer Person verkörpern.
Was kann einer Stadt schöneres passieren, als von einen jungen Leben in die neue Zukunft geschickt zu werden!
Dem kleinen Klagenfurter bzw dem kleinen Roland und seinen jungen Eltern alles gute und der Großstadt Klagenfurt!!

Antworten
ulrichsberg2
3
13
Lesenswert?

Gratulation dem neuen Klagenfurter Erdenbürger.

Denkwürdiger Tag für Klagenfurt als neue Grossstadt.

Antworten
mungnfresser
7
20
Lesenswert?

das arme kind, kommt auf die welt und dann gleich so etwas!
wie soll er mit diesem trauma fertig werden?

Antworten
 
Kommentare 1-26 von 29