AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Spittal, Klagenfurt

HAK und HTL gründen neuen Mechatronik-Lehrgang

Die Handelsakademie Spittal und die Höhere technische Lehranstalt Klagenfurt gründen in einer Kooperation eine Mechatronik-Ausbildung, die ab dem Schuljahr 2016/17 angeboten wird.

Jetzt weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Ihr Testabo beinhaltet:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel lesen
  • Tägliches E-Paper lesen
  • Smartphone-App uneingeschränkt nützen
  • Test endet automatisch nach 4 Wochen
Der Antrag an das Ministerium wurde gestern unterzeichnet: Rudolf Altersberger, Erwin Theuermann, Peter Binder, Klaus Raunegger und Gerhard Pirih (von links) © Martina Pirker
 

Von einer idealen Ergänzung beider Schulen sprachen gestern Erwin Theuermann, Direktor der Handelsakademie (HAK) Spittal, und Peter Binder, Abteilungsvorstand Mechatronik, der Höheren technischen Lehranstalt Lastenstraße in Klagenfurt. Sie unterzeichneten einen Antrag an das Bundesministerium für Bildung, wonach an der HAK ab dem Schuljahr 2016/17 ein Mechatronik-Lehrgang für rund 30 Schüler angeboten werden soll. Die HAK punktet mit ihrem Wirtschafts- und Informatikschwerpunkt, die HTL mit ihrer technischen Kompetenz. Beide Schulen wollen damit ihre Wettbewerbsfähigkeit stärken. Die praktischen Fächer werden in den ersten vier Jahrgängen an zwei Tagen pro Woche in Klagenfurt unterrichtet, im fünften Jahrgang an drei Tagen pro Woche.

Kommentare (1)

Kommentieren
fromm
1
2
Lesenswert?

Arbeitsmarkt in Spittal und Umbgebung

wieviel HTL Absolventen werden tatsächlich in der Region arbeiten können? Bei jetzt schon händeringend... Welche Firmen brauchen konkret
HTL Leute, wann und wieviele? Wieviele Neuzugänge jährlich?

Antworten