AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Klagenfurt

Stadtwanderung mit "Völlerei und anderen Lastern"

Der Klagenfurt Tourismus bietet ab 25. Juli jeden Samstag die Stadtwanderung "Von Völlerei und anderen Lastern" an. Neben kuriosen Geschichten aus der Vergangenheit, steht auch eine Verkostung auf dem Benediktinermarkt an.

Markt Klagenfurt
Zwischenstopp beim Benediktinermarkt © KLZ/Oberlechner
 

Der Klagenfurt Tourismus startet mit der Stadtwanderung "Von Völlerei und anderen Lastern" eine neue Initiative. Dabei liegt das Hauptaugenmerk wohlgemerkt auf der historischen Betrachtungsweise des Themas.

Die Lindwurmstadt kann nämlich mit einigen kuriosen und fast unglaublichen Geschichten aus der Vergangenheit aufwarten. Besucht und erkundet werden historische Gebäude und Gassen der Stadt, die Schauplätze von damaliger „Völlerei und Laster“ waren.

Kärntner Schmankalan

Die Bandbreite reicht dabei von römischen Gelagen bis hin zu mittelalterlichen "Credenzierern" und Mundschenken, gut gehütete Küchengeheimnisse inklusive. Es werden aber nicht nur Geschichten über skurrile Essgewohnheiten und Tischsitten unserer Vorfahren erzählt, sondern es können auch typische Kärntner "Schmankalan" auf dem Klagenfurter Benediktinermarkt selbst verkostet werden.

"Die Initiative stellt eine zusätzliche Attraktivierung unseres Angebotes dar und richtet sich an alle Gäste der Klagenfurter und Kärntner Tourismusbetriebe", sagt Tourismusreferent Otto Umlauft (ÖVP). Aber auch Einheimische dürften bei der geführten Spezialtour auf ihre Kosten kommen.

Zweistündige Führung

Angeboten werden die circa zweistündigen Führungen in Zusammenarbeit mit den erfahrenen „Austrian Guides“ Städteführerinnen Mag. Maria Hartlieb und Susanne Schlager jeden Samstag von 25. Juli bis 31. Oktober 2015.

Treffpunkt ist immer um 9.30 Uhr vor dem Stadttheater Klagenfurt. Der Preis pro Person beträgt 17 Euro, inklusive der Verkostung von regionalen Produkten am Benediktinermarkt. Anmeldeschluss ist jeweils am Donnerstag um 15 Uhr im Tourismusbüro.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren