AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Klagenfurt

Errichtung eines sicheren Radweges verzögert sich weiter

Mehr als 1000 Viktringer fordern seit über einem Jahr einen Geh- und Radweg entlang der Waidmannsdorfer Straße. Bisher scheiterte die Errichtung an der Grundablöse. Von Kerstin Oberlechner

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Waidmannsdorferstr
An der Waidmannsdorfer Straße fehlt ein Geh- und Radweg © Marion Lobitzer
 

Den Bewohnern der neuen Siedlung in der Gendarmeriestraße und Keutschacher Straße in Klagenfurt reicht es allmählich. Seit mehr als einem Jahr fordern die Viktringer die Errichtung eines sicheren Geh- und Radweges entlang der Waidmannsdorfer Straße. Sogar Unterschriften wurden gesammelt, doch noch immer müssen Spaziergänger, Jogger, Radfahrer und Mütter mit Kinderwagen dicht gedrängt am Straßenrand gehen, während die Autos vorbeibrausen. „Das ist nicht nur eine Zumutung, sondern gefährlich obendrein“, beschwert sich eine Anrainerin.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.