AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Schulen stellen sich vor

Klagenfurter Volksschulen wie die Benediktinerschule präsentieren ihre Angebote. Tafelklassler müssen am 26. Jänner eingeschrieben werden.

© Privat/VS1
 

Wer die Wahl hat, hat die Qual. Die Einschreibung für schulpflichtige Kinder steht am 26. Jänner vor der Tür. Viele Klagenfurter Schulen öffnen deshalb in den nächsten Wochen ihre Pforten und informieren über ihre Angebote.

So auch die Benediktinerschule, die morgen, Samstag, von 8 bis 11.30 Uhr zum Tag der offenen Tür lädt. "Jeder, der sich für einen etwas anderen Unterricht interessiert, ist bei uns richtig", sagt Martin Dumpelnik, der die Volksschule 1 mit Schwerpunkt auf Montessori- und Freinet-Pädagogik seit 2011 leitet. Hier wird nicht nur auf Freiarbeit sowie offenes und soziales Lernen Wert gelegt, sondern auch auf die Integration von Kindern mit Behinderungen. Eine besondere Förderung gibt es für die derzeit sieben gehörlosen und schwer hörenden Kinder. Sie werden von einem Lehrer-Team in einer eigenen Klasse bilingual unterrichtet - also in Gebärdensprache und in der Laut- und Schriftsprache. "Beide Sprachen kommen gleichberechtigt zum Einsatz, was in anderen Schulen nicht der Fall ist", erklärt der 43-Jährige.

Im Herbst will Dumpelnik den Schulversuch Musikvolksschule starten: "Die ersten Klassen werden zusätzliche Musikstunden bekommen. Wie wir das aufteilen werden, steht noch nicht fest."

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren