AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Brand in Notre DameWie Kärntner Kirchen gegen Brandgefahr geschützt werden

Brandschutzpläne für Kärntner Kirchen werden nun überprüft. Vor allem die teils jahrhundertealten Dachstühle aus Holz könnten ein Raub der Flammen werden.

Jetzt weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Ihr Testabo beinhaltet:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel lesen
  • Tägliches E-Paper lesen
  • Smartphone-App uneingeschränkt nützen
  • Test endet automatisch nach 4 Wochen
Der Dom zu Gurk © Gert Köstinger
 

Ein schrecklicher Brand wie jener in Notre Dame ist ein Alptraum für viele Gläubige. Auszuschließen sind solche Brände natürlich auch in Kärnten nicht. Rund 1000 Kirchen zählt die Katholische Kirchen Kärnten auf ihrem Diözesangebiet. „Die alten Schindeldächer bei vielen Kirchen sind leicht brennbar“, sagt Ruprecht Obernosterer, Leiter der Bauabteilung der Diözese Gurk-Klagenfurt. Die Dachstühle sind zum Teil jahrhundertealt. „Gegen eine sehr häufige Gefahr von oben – Blitzschlag – sind unsere Kirchen gut geschützt.“ Es gebe genügend Blitzableiter.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren