AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Bundespräsidenten-WahlGeneralprokuratur prüft Urteil gegen Villachs Bürgermeister

Nächste Runde im Rechtsstreit um Bundespräsidentenwahl 2016: Die beim Obersten Gerichtshof angesiedelte Generalprokuratur prüft Urteil gegen Günther Albel. Entscheidung hat weitreichende Folgen für Mitglieder der Wahlkommission.

Jetzt weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Ihr Testabo beinhaltet:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel lesen
  • Tägliches E-Paper lesen
  • Smartphone-App uneingeschränkt nützen
  • Test endet automatisch nach 4 Wochen
Günther Albel (rechts) und sein Anwalt Meinhard Novak wollen Diversion statt Strafe
Günther Albel (rechts) und sein Anwalt Meinhard Novak wollen Diversion statt Strafe © APA/Eggenberger
 

Falsche Beurkundung und Beglaubigung im Amt: Deswegen wurden im Juli 2018 Mitglieder der Wahlkommission Villach am Landesgericht Klagenfurt zu Geldstrafen verurteilt worden. Darunter Bürgermeister Günther Albel (SPÖ). Die Urteil sind mittlerweile rechtskräftig.

Kommentare (1)

Kommentieren
GordonKelz
0
0
Lesenswert?

GIBT ES ....

...eine Steigerung für LÄCHERLICHKEIT ?
Die Generalprokuratur ist dabei ,dieses Prädikat zu bekommen !
Gordon Kelz

Antworten